• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 13. September 2014
    Blogging November - 1048

    Was erstaunlich gut funktioniert, ist auch "Aussortieren per Kindergeburtstag. Den ein größeres Problem beim Aussortieren sind die Lebensmittel. Also die Lebensmittel, die nicht abgelaufen sind und mir auch schmecken, aber angesichts der Tatsache, dass ich in 5 Minuten Laufweg drei Supermärkte finde, von denn einer bis 24:00 Uhr geöffet hat, in unvernünftiger Menge bei mir zu Hause gelagert werden. Wie zum Beispiel die rund 20 kg Nudeln. Was natürlich einen guten Grund hat: ich mag manche Marken besonders gern, diese sind etwas teurer, wenn sie also im Angebot sind und ich zufällig gerade mit dem Auto einkaufe, beschaffe ich größere Mengen, natürlich in diversen Formen, weil ja klar ist, dass verschiedene Nudelformen mit verschiedenen Soßen harmonieren. Nur fahre ich seit einem knappen Jahr durch Mademoiselles neues sportliches Hobby ziemlich oft mit dem Auto einkaufen, und diese Sonderangebote sind gar nicht sooo selten. Oder die Kühne Kartoffelsalatsoße. Ich habe mehr Kartoffelsalatsoße vorrätig als alle Supermärkte vor Ort zusammen, was aber natürlich auch nicht von ungefähr kommt: es gibt sie nämlich nur in einem dieser Supermärkte und so leben wir in ständiger Angst, man könnte sie auch dort aus dem Sortiment werden. Übrigens wird damit hier ein Kartoffelsalat gemacht. Mademoiselle isst diese Soße sehr gern zu Salzkartoffeln, genau wie ich als Kind übrigens.

    Oft ist es ja so, dass nach Feiern der Kühlschrank erst einmal voll ist. Ich entschied mich aber, dass bei einer Feier auch durchaus mal etwas aufgegessen sein kann. Süßigkeiten habe ich deshalb gar keine gekauft, sondern sämtliche Gummizeugtüten aus dem Vorrat in eine große Haribo-Dose gekippt, und die Reste aus allen offenen Bonbontüten in einen Beutel zusammengefügt, der mit zur Rallye ging.

    Und als nächsten Zug habe ich den Appetit der Kinder unterschätzt. Ich kenne es aus den vergangenen Jahren so, dass vom Geburtstagskuchen nur ein Höflichkeitsbissen genommen wird und beim Abendessen auch eher Achtelportionen verzehrt werden. Aber dieses Mal gab das Kuchenessen ja als Picknick zur Halbzeit der Rallye. 36 Muffins hatte ich gemacht. 10 Kinder waren da. Mit 10 Muffins kamen wir zurück, mittlerweile sind aber auch diese verschwunden. Und ich weiß nicht, was beim Abendessen geschah, aber sie stritten sich fast um die Pommes. Natürlich waren ausreichend da, aber eben auch nur ausreichend - Herr N. und ich aßen später was andere. Denn auch von den 40 Würstchen bekamen wir nicht so wirklich etwas ab.

    Infsofern ist im Süßigkeitenschrank jetzt ein halbes Regal leer und im Vorrat nichts hinzugekommen. Das können wir öfter machen!

    November seit 5527 Tagen

    Letzter Regen: 11. Mai 2021, 23:16 Uhr