• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 15. November 2018
    Spaß

    Irgendwann im letzten Jahr - ich habe keine Ahnung, wann - habe ich die Lust am Verhandeln entdeckt. Bis dahin waren mir Verhandlungen oft leicht unangenehm, entweder, weil ich dem anderen gegenüber ein schlechtes Gewissen hatte oder aber, weil ich das Gefühl hatte, über den Tisch gezogen zu werden. Oder, wenn ich es mit Profis zu tun hatte, möglicherweise sogar beides auf einmal!

    Und plötzlich ist es alles ein Riesenspaß. Um die Führung im Gespräch zu rangeln, die Themen zu lenken, Punkte irgendwo einzustreuen, die das Ergebnis beeinflussen könnten und gleichzeitig Punkte, die der andere einstreut und die den eigenen Interessen zuwiderlaufen, möglichst sofort abschwächend ins Nichts gleiten zu lassen.

    So hatte ich heute zwei sehr vergnügliche Stunden. Ohne Abschluss bisher, aber der kommt schon noch.

    Mittwoch, 14. November 2018
    Fertig

    Heute endlich das Budget final abgeschickt, kurz darauf eine Mail bekommen, das Erklärungsmemo dazu sei das beste von allen. Rückgefragt, ob es eventuell eh das einzige sei, das bisher überhaupt eingegangen ist (aufgrund der Zeitzonen recht wahrscheinlich) - keine Antwort mehr. Sehr lustig.

    Es setzte sofort eine so unglaubliche Erschöpfung ein, dass ich beim Zahnarzt eingeschlafen bin, während ich mit Lätzchen um den Hals auf die Behandlung wartete. Das kommt dort wohl auch nicht allzu oft vor.

    Jetzt mache ich gar nix mehr.

    Dienstag, 13. November 2018
    Flaschenpost

    Papa N: Kannst du mir am Samstag was bei der Flaschenpost bestellen? 3x das günstigste Alt und 4x das Wasser, das wir immer haben, 0,7 Liter in Plastikflaschen.

    Frau N: Klar. Ich ruf dich dann an, wenn ich wach bin und dann bestelle ich. Oder brauchst du es zu einer bestimmten Zeit?

    Papa N: Nee, ist ganz egal, ich bin den ganzen Tag zu Hause.

    Frau N: Ok.


    Samstag, 8:30 Uhr, Telefon, Frau N wird aus dem Tiefschlaf gerissen.

    Frau N: Hnng?!

    Papa N: Ja, guten Morgen, hast du noch nicht bestellt?!

    Frau N: Nein, ich hab ja noch geschlafen!

    Papa N: Was, um diese Zeit? Ach ja es war ja Zeitumstellung.

    Frau N: Was hat das jetzt mit Zeitumstellung und außerdem war die vor Wochen, ich schlafe halt samstags länger.

    Papa N, beiseite: Frau, hörst du, die schlafen noch!

    Frau N: Na jetzt nicht mehr. Ich bestelle dann jetzt.

    (Legt auf - will bestellen - Onlineshop der Flaschenpost öffnet aber erst um 9 Uhr.)

    Frau N: Die machen erst um 9 auf.

    Papa N: Dann hast du ja noch ein halbes Stündchen!

    Frau N: Gnnh.

    (Legt auf, stellt Wecker auf 30 Minuten, wird vom Wecker aus dem Tiefschlaf gerissen, bestellt, schläft sofort wieder ein.)


    9:30: Frau N wird durch das Telefon aus dem Tiefschlaf gerissen.

    Frau N: Hnng?!!

    Papa N: Also jetzt kam gerade die Bestellbestätigung.

    Frau N: Ah.

    Papa N: Du hast mir das Hansa-Alt bestellt.

    Frau N: Ja, das war das billigste.

    Papa N: Das mag ich aber nicht, das schmeckt wie ein Pils.

    Frau N: Aha. Das zweitbilligste ist das Oettinger.

    Papa N: Das mag ich auch nicht. Ich will eigentlich Gatz.

    Frau N: Dann bestelle ich dir Gatz, sag das doch gleich.

    Papa N: Das Wasser hast du auch falsch bestellt.

    Frau N: Wieso das?!

    Papa N: Das sind Literflaschen aber wir wollten 0,7 Liter.

    Frau N: Aber ihr habt immer Plastik, weil das sonst zu schwer ist, und es gibt nur 1 Liter in Plastik.

    Papa N: Aber was wir hier haben ist immer 0,7.

    Frau N: Das weiß ich jetzt nicht, aber ist ja auch egal.

    Papa N: Also egal ist das nicht, (beiseite) hier, Frau guck doch mal, ist das 0,7 oder 1 Liter, also mir sieht das nach 0,7 aus (murmelmurmel)

    Frau N: Aber es ist doch egal! Es gibt halt jetzt nur das eine!!

    Mama N aus dem Hintergrund: Was fauchst du denn so, hast du zu wenig geschlafen?

    Frau N: Also ich ändere jetzt das mit dem Bier und das mit dem Wasser lasse ich so und dann kommt das demnächst, ok?

    Papa N: Ok.

    (Frau N schließt Bestellung ab und verfällt wieder in Tiefschlaf)


    10:15: Frau N wird durch das Telefon aus dem Tiefschlaf gerissen.

    Frau N: Hngg!

    Papa N: Es ist schon alles da, ist das nicht toll, das hat ja wieder gut geklappt! Danke Schatz!

    Montag, 12. November 2018
    Frau Direktorin

    Ein höchst seltsamer Tag. Es gab nur ganz oben und ganz unten, Euphorie und Katastrophen, dazwischen nichts. Und alles noch nicht aufgelöst. Es ist ein wenig anstrengend. Zwischendrin kam noch eine mysteriöse E-Mail: "I agree to the title change, congratulations!" Erst Stunden später hatte ich Gelegenheit, dem Sinn dieser Mitteilung nachzuforschen, und Sie dürfen mich jetzt "Frau Direktorin" nennen.

    Sonntag, 11. November 2018
    Vorschau

    Morgen beginnt nochmal eine sehr, sehr volle Woche, mit (im Job) den Resten der Budgetplanung, einer groß angelegten Trainingsaktion mit rund 50 Personen in wechselnden Kombinationen in rund 40 Sessions und einer kleinen Vor-Weihnachtsfeier und (privat) zwei Tagen Besuch, einer kleinen Feierlichkeit und einer Wochenendreise.

    Aber danach, danach!!

    November seit 4620 Tagen

    Letzter Regen: 15. November 2018, 23:03 Uhr