• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 10. Februar 2013
    Blogging November - 468

    Tag zwei der Superpowererholung war nicht so erfolgreich wie Tag eins, insbesondere kann ich auch nicht mitteilen, wie Bier schmeckt, wenn man nichts schmeckt. Ich schmecke nämlich wieder, habe daher kein Bier getrunken, denn wie es schmeckt weiß ich ja schon, der konkrete Grund entfiel also.

    Und das mit dem Ausschlafen übe ich auch noch: gestern Morgen wachte ich in Panik auf, die Lunge hätte nun vollends versagt, um zu bemerken, dass die Atemprobleme durch den Kater hervorgerufen wurde, der quer über mein Gesicht lag. Und die Schweißausbrüche mit Atemnot heute morgen verursachte Mama Novemberregen, die wohlmeinend morgens um 6 das Fenster geschlossen, die Heizung auf 5 gestellt, die Heizdecke eingeschaltet und zwei weitere Decken über Mademoiselle und mich geworfen hatte. Puh.




    Heute vor zig Jahren:

    Ich habe jetzt samstags immer die ersten beiden Stunden frei, das ist total geil. Gegen 17 Uhr gehe ich zu Pe, auf dem Weg treffe ich noch einen aus der Schule. Um 19 Uhr gehen wir zur Bahn, dort treffen wir Nina aus unserer Schule, sie fahren in derselben Bahn wie wir, steigen aber an der Disco aus und wir fahren weiter, später steigt dann Yvette zu und wir fahren mit ihr zum Bahnhof, um Nadja zu treffen. Als sie kommt gehen wir zur U-Bahn. Sie hat noch Nele dabei. An der U-Bahn treffen wir dann auch noch Ah, Turek, Marco und neue Freundin, Sunny und den Fremden. Ah hat sich das Flat schwarz gefärbt, Marco spricht plötzlich wieder mit uns. Ah meint, wir sollten nicht in die Stadt fahren, sondern mit zu einer Fete kommen. Wir fahren aber wie geplant mit Yvette, Nadja und Nele zum Schullandheim-Nachtreffen in die Stadt, sagen aber dass wir vielleicht später noch zur Disco kommen. Ah sagt, dass sie da keinesfalls sein werden, weil sie ja zur Fete gehen. Nadja und Nele finden Ah, Sunny und Marco total abartig.

    Keiner weiß genau, in welcher Kneipe wir uns eigentlich treffen wollten, also klappern wir sie so ab und treffen mal hier wen und mal da und nehmen sie dann immer alle mit. Insgesamt ist das Nachtreffen aber nicht so die tolle Veranstaltung. Wir beschließen daher, vor die Disco zu gehen, und Yvette will mitkommen. Es regnet in Strömen, aber da ist ja ein großer Schirm. Wir holen uns vorher noch Bier und Pommes und richten uns unter dem Schirm ein, wir sind die einzigen da, aber dann kommt so ein Mädel, das wir gar nicht kennen, das aber von uns gehört hat und sie sagt "die anderen kommen auch gleich". Dann kommen auch schon Jana, Ah, Steven, Turek, Marco, Sunny und der Fremde. Die Fete war nichts. Wir machen Fotos von allen und Turek hat eine Freundin, die er auch mitgebracht hat. Als Yvette nach Hause gehen will, bringen wir sie zur Bahn. Die anderen laufen uns hinterher und es ist dann Session an der Ecke wo die Haltestelle ist. Tureks Freundin geht es schlecht und ich gehe mit ihr in der Tanke aufs Klo.

    Wir unterhalten uns über einiges, scheint ganz nett zu sein. Als wir zurückkommen, ist die Ecke mit allen Leuten von der Polizei umstellt, die die Ausweise einkassiert haben. Sie haben auch eine Straßenbahn
    angehalten, in der Jana, Sunny und Ah sitzen. Steven und Turek werden in ein Auto verladen, Pe steht auch in diesem Polizeikreis und sieht extrem genervt aus. Sie bekommt ihren Ausweis aber nach einiger Zeit zurück, Jana auch, Jana kreischt aber die ganze Zeit herum, also sie sich beruhigt hat, sagt keiner was und alle sind ziemlich schlecht drauf. Jana fängt an zu heulen und will wieder Besprechungen machen, wir tun ihr den Gefallen und sie hat ein Problem damit, dass ich mal mit Ah zusammen war und später Ah mal mit Pe zusammen sein wollte. Wir versichern ihr, dass sie in der Hinsicht absolut gar nichts zu befürchten hat und dann will sie mit uns Schwesterschaft trinken.

    Gegen 1:30 Uhr kommen Steven und Turek zurück, Sunny wurde dabehalten. Ah und Jana gehen nach Hause, wir gehen nochmal zur Disco und um halb 3 nehmen wir uns auch ein Taxi, nehmen Turek und seine Freudin noch ein Stück mit und leihen Steven 10 DM, damit er nach Hause kommt.

    November seit 5302 Tagen

    Letzter Regen: 07. September 2020, 22:30 Uhr