• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 2. August 2015
    Blogging November - 1370

    Seit ungefähr einer halben Stunde befasse ich mich mit Funkthermometern. Ich habe / hatte eins, Empfangsgerät in der Wohnküche, Sender auf dem Balkon. Dieses benötige ich morgens, um dem Kind entsprechende Kleidung anzuweisen, mir selbst ist eigentlich immer mindestens warm genug oder es gilt: wenn Frost auf den Blättern ist, benötige ich Handschuhe auf dem Fahrrad, ansonsten ist die Temperatur für mich eher irrelevant. Ach doch, im Sommer nehme ich sie gern digital dargestellt wahr, um mir bewusst zu machen, wie souverän ich nicht über die verdammte Hitze klage.

    Jedenfalls funktioniert die Übertragung der Außentemperatur nicht mehr zuverlässig, vermutlich ist der Sensor in der verdammten Hitze geschmolzen,, auf keinem der eigentlich sogar zwei Empfangsgeräte, die ich in der Küche habe. Das eine ist eine schicke Wetterstation, die Vorhersagen treffen kann und mir viele Bildchen zeigt, ein wohlgemeintes Geschenk von vor ein paar Jahren, nur müsste man sich da einarbeiten, dazu hatte ich in den letzten Jahren keine Gelegenheit, zusätzlich habe ich eine Piktogrammerkennungsschwäche und drittens interessieren mich nur Innen- und Außentemperatur und das ist ausgerechnet etwas, das die Wetterstation nicht zeitgleich darstellt, sondern man muss auf einen Knopf zum Wechsel zwischen zwei Anzeigen drücken. Die schicke Wetterstation hängt an der Wand, neben dem Kalender.

    Und dann habe ich noch das alte Empfangsgerät von vor dem wohlgemeinten Geschenk, es zeigt exakt Uhrzeit (Funk), Innentemperatur, Außentemperatur. Es liegt versteckt im Obstkorb und täglich schaue ich mehrfach darauf. Manchmal schaue ich auch auf die Wetterstation und bin dann genervt.

    Heute schaute ich auf beide Dinge mehrfach und keine davon zeigte die Außentemperatur an, ich war also mehrfach genervt und in einer lange fälligen Übersprungshandlung hängte ich den alten Empfänger an die Stelle der Wetterstation, und diese entsorgte ich, ähm, in den Obstkorb. Dann spendierte ich allen Geräten rundum eine Ladung Batterien. Die teure Wetterstation ist weiterhin stumm, das billige Empfangsding zeigt eine Temperatur, aber definitiv nicht die auf meinem Balkon sondern möglichweise die im Keller oder in einem auf der Nordseite gelegenen Raum einer Nachbarwohnung.

    Ich habe also noch immer keine Außentemperatur. Ich bin unzufrieden. Nächste Woche kommt wieder Hitze, wie soll ich mich angemessen valide souverän fühlen ohne digitale Außentemperaturanzeige?

    Das Maximum der in den letzten Jahren auf meinem Balkon gemessenen Temperatur lag übrigens bei 68,8 Grad. Wehe, es wird nächste Woche wärmer und ich weiß es nicht!

    November seit 4528 Tagen

    Letzter Regen: 03. August 2018, 11:24 Uhr