• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 2. Januar 2014
    Blogging November - 794

    Kontrolleur 1: Diiieeeee Fahrkarten bitte.

    Junger Mann: (zeigt Fahrkarte)

    Kontrolleur 1: Sie wissen schon, dass Ihre Fahrkarte für Offenbach ist?

    Akkordeonspieler: lülülüüüüü

    Kontrolleur 1: Sie dürfen hier nicht musizieren! - Sie, haben Sie mich gehört?

    Junger Mann: Schon. Aber wir sind doch in Offenbach.

    Kontrolleur 1: Jetzt sind wir in Offenbach, aber eben waren wir in Frankfurt und da saßen Sie schon in der Bahn.

    Junger Mann: Jetzt sind wir in Offenbach und jetzt kontrollieren Sie meine Fahrkarte und die ist für Offenbach. Wo ist das Problem?

    Akordeonspieler: lalalalaaaaa

    Kontrolleur 1: Gebensemal Ihren Ausweis. - Sie dürfen hier nicht musizieren! - Ihren Ausweis!

    Junger Mann: Habe ich nicht dabei.

    Kontrolleur 1: Dann hole ich mal meinen Kollegen...

    Junger Mann: He, geben Sie mir erstmal meine Fahrkarte zurück!

    Kontrolleur 1: (geht weg)

    Junger Mann: (hält ihn fest)

    Kontrolleur 1: Nehmen Sie die Finger weg!

    Akkoredonspieler: luuulululluuuuuu

    Junger Mann: Geben Sie mir meine Fahrkarte!

    Kontrolleur 1: Sie können hier gar nichts fordern!

    Anderer Mann (gerade eingestiegen): Entschuldigen Sie - wie viele Kinder kann ich auf meiner Monatskarte mitnehmen?

    Kontrolleur 1: Was?

    Anderer Mann: Ich habe eine Monatskarte und da kann ich doch Kinder mitnehmen. Aber wie viele?

    Akkordeonspieler: liiililiiiiiliiii

    Junger Mann: Ich will meine Fahrkarte zurückhaben!

    Kontrolleur 1: Sie dürfen hier nicht musizieren!! - Jetzt gar keine, nur am Wochenende und nach 19 Uhr.

    Anderer Mann: Ich will ja auch erst am Samstag mit den Kindern...

    Junger Mann: Meine Fahrkarte!!

    Kontrolleur 1: Drei eigene oder ein fremdes unter 15.

    Frau N: Äh - Entschuldigung, das stimmt nicht.

    Kontrolleur 1: Wer sind Sie denn?

    Frau N: Mein Name ist Novemberregen, ich fahre hier Bahn.

    (Frau N. und anderer Mann kichern)

    Akkordeonspieler: läääälääläääää

    Kontrolleur 1: Sie dürfen hier nicht musizieren!

    Junger Mann: Meine FAHRKARTE!

    Frau N: Seit der Fahrplanumstellung Mitte Dezember Kinder unter 15 so viele man will. Egal ob eigene oder fremde.

    Kontrolleur: Quatsch.

    Frau N: Doch. Natürlich nur nach 19 Uhr und am Wochenende. Und an gesetzlichen Feiertagen.

    Anderer Mann: Wie viele?

    Frau N: So viele unter 15 wie man will. Oder muss.

    Kontrolleur 1: Reden Sie keinen Unfug!

    Frau N: Sie reden Unfug!

    Kontrolleur 1: Nicht in dem Ton, junge Frau!

    Anderer Mann: Moment Mal, ich möchte schon wissen, welche Auskunft jetzt korrekt ist!

    Junger Mann: Jetzt reicht es mir aber! Meine Fahrkarte!!

    Akkordeonspieler: läääälääääälääää

    Kontrolleur 2: Was ist denn hier los? - Sie dürfen hier nicht musizieren!

    Kontrolleur 1: Ich habe hier eine uneinsichtige Person!

    Kontrolleur 2: Wer denn? Der Herr?

    Anderer Mann: Ich wollte nur wissen, wie viele Kinder ich mitnehmen kann auf meiner Monatskarte!

    Kontrolleur 2: Alle eigenen oder bis zu drei fremde Kinder.

    Frau N: Verzeihung, das ist falsch! Unendlich viele unter 15. Täglich nach 19 Uhr, Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen. Seit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember.

    Kontrolleur 2: Woher wollen Sie das denn wissen?

    Frau N: Ich bin Profibahnfahrer.

    Kontrolleur 2: Was sind Sie?

    Kontrolleur 1: Das ist doch Quatsch!

    Frau N: Das steht auch in Ihrem Kundenmagazin und in der Tarifübersicht in den Schaukästen überall die ich immer studiere, wenn die Bahn Verspätung hat.

    Anderer Mann: Also echt jetzt, das sollten Sie aber wissen! Da hätte ich jetzt völlig umsonst Fahrkarten für die ganze Bande gekauft! Das ist nicht in Ordnung so, haben Sie eine Dienstnummer oder sowas?

    Junger Mann: Ihr Kollege hier gibt mir meine Fahkarte nicht mehr zurück, können Sie da mal was sagen?

    Kontrolleur 2: Sind Sie der uneinsichtige Schwarzfahrer?

    Akkordeonspieler: liiilülülülüüüüü

    Kontrolleur 2: Sie dürfen hier nicht...

    Junger Mann: Ich fahre nicht schwarz! Ich habe eine Schülerkarte für Offenbach und wir sind in Offenbach.

    Kontrolleur 1: Aber der saß aber schon an der Stadtgrenze in der Bahn!

    Anderer Mann: Kann ich jetzt mal einen Namen oder eine Nummer von Ihnen haben? Ich muss gleich aussteigen und möchte mich schriftlich über Sie beschweren. Das gibt es doch nicht, dass Sie hier die Fahrkarten kontrollieren und dabei die Beförderungsbedingungen nicht kennen.

    Kontrolleur 2: Bist du sicher?

    Anderer Mann: Duzen Sie mich nicht!

    Kontrolleur 2: Ich spreche nicht mit Ihnen.

    Junger Mann: Ich will mich auch beschweren!

    Akkordeonspieler: dudeldudeldiiiii

    Kontrolleur 1 und 2: Sie dürfen hier nicht musizieren!

    Akkordeonspieler: Ich steige gleich aus.

    Anderer Mann: Ich auch, deshalb Ihren Namen bitte.

    Junger Mann: Ich auch, deshalb meine Fahrkarte bitte.

    Frau N: Ich auch, aber das ist glaube ich egal.

    (alle steigen aus)


    Ab da habe ich die Situation nicht weiter verfolgt. Nur der Akkordeonspieler hat mich noch ein Stückchen spielend begleitet.

    November seit 4835 Tagen

    Letzter Regen: 18. Juni 2019, 22:41 Uhr