• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 10. September 2021
    10092021

    Der Tag heute ging sehr langsam um. Ich finde das interessant, wie unterschiedlich sich die Tage oft anfühlen. Von ungefähr Juni bis vor kurzem rasten meine Tage und ich raste darin noch einmal doppelt so schnell im Kreis herum, dann rasten die Tage und ich stand quasi still, nun sind die Tage langsam und ich bin darin in entspannter Normalgeschwindigkeit unterwegs. Heute z.B. hatte ich - ohne Eile, ohne Rennen, ohne Ungeduld - schon 2/3 meines geplanten Tagwerkes erledigt und es war noch nicht einmal 11:30 Uhr. Verblüffend. Was kommt als nächstes?

    Es war übrigens gut, dass sich der Tag so langsam verhielt. Als ich um 17 Uhr Feierabend machen wollte, ergab sich nämlich noch spontan ein Gespräch, bei dem ich Stein auf Bein geschworen hätte, dass es sicherlich 2,5 Stunden dauerte. Es waren aber nur 75 Minuten - gut, für ein Zwischen-Tür-und-Angel-Gespräch auch ganz ordentlich. Ich wollte unbedingt um 19 Uhr zu Hause sein und vorher noch etwas einkaufen und obwohl ich unerwartet statt einem Ladengeschäft gleich drei abklappern musste, war ich trotzdem um 19 Uhr zu Hause, einfach weil der Tag so langsam war. Und seitdem habe ich 2 Maschinen Wäsche gewaschen, 1 Stunde telefoniert, ein paar Kapitel gelesen und Bohneneintopf gekocht und es ist noch nicht einmal Mitternacht.

    November seit 5663 Tagen

    Letzter Regen: 25. September 2021, 11:09 Uhr