• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 3. Oktober 2021
    02102021

    Alles ist schlecht, möglicherweise ist es hormonell bedingt aber es kann natürlich auch sehr gut sein, dass die Welt an sich einfach rundherum beschissen geworden ist.

    Zunächst einmal habe ich heute ein schlechtes Buch gelesen. Ich hätte es einfach nicht weiterlesen sollen, aber ich mag sonst die Bücher der Autorin und dachte, das kann doch nicht sein, da muss doch noch was kommen - es kam aber nichts mehr und jetzt fühle ich mich außerordentlich betrogen und rechne, ähnlich wie beim Autofahren, immer wieder die verschwendete Lebenszeit aus.

    Dann warte ich, auf zig Dinge. Auf Post vom Amtsgericht wegen Wohnungsangelegenheiten, die sie da seit April nicht bearbeitet werden. Das ist privat, ich kann aber auch beruflich diverse Institutionen einfach nie erreichen oder wenn, dann wissen sie nichts oder haben zumindest nicht getan, um den Sachverhalt irgendwie voranzubringen - ich habe den Eindruck, dass alles zusehends zerfällt, in dem Zusammenhang wundert mich der Wahlskandal (ich denke, das kann man ruhig so nennen) in Berlin auch nicht. Der Küchenmann meldet sich nicht, die Autoversicherung kann man erst nach Vorstandsbeschwerde zur Übermittlung der Schadensfreiheitsklasse bewegen (und auch dann nur widerwillig), DPD kann keine Pakete ausliefern, es läuft einfach nichts.

    Entsprechend patzig beantworte ich eine Frage des Chefs, er habe da etwas übersehen und ob ich wohl möglicherweise eine Sache, die normal ein paar Wochen Vorlauf braucht irgendwie bis Mittwoch...? mit "warum soll ausgerechnet ich denn jetzt irgendwas zaubern, wenn andere noch nicht einmal das ganz normale tun, der Küchenmann kommt ja auch nicht und meldet sich nicht!" Der Chef kennt den Küchenmann nicht, ist jetzt aber auch schlecht gelaunt, ob in Empathie wegen des Küchenmanns oder wegen seiner eigenen Angelegenheit möchte ich nicht spekulieren, jedenfall ist er aber auch nicht der Typ Mensch, der Kummer schweigend in sich hineinfrisst, er wird ihn weitertragen und so drehen wir uns in einer Spirale der schlechten Laune bis in alle Unendlichkeit.

    Hoffen wir mal, dass es vielleicht doch nur hormonell ist.

    November seit 6102 Tagen

    Letzter Regen: 07. Dezember 2022, 08:07 Uhr