• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Dienstag, 4. Januar 2022
    04012022

    Wie sehr mich einfache Routinetätigkeiten erden. Wenn alles durcheinander ist, ein Sturm in meinem Kopf, kann ich mich am Besten regulieren, in dem ich Wäsche zusammenlege, die Spülmaschine ausräume, einen Schrank sortiere oder einfach morgens den Kaffee oder Tee ganz genauso mache wie immer und die Kleidung anziehe, die ich sowieso ganz häufig trage. Schon ein anderes Shampoo (falsche Haargriffigkeit und falscher Geruch) oder ein Buch, das gerade nicht zur Hand ist, bringen mich erneut durcheinander, von ausgeliehenen Socken ganz zu schweigen. Deshalb ist es für mich besser, zu einem Krankenhausbesuch an zwei aufeinander folgenden Tagen 2,5 Stunden Auto zu fahren (einfach Strecke), als vor Ort zu übernachten. Die Zeit, die ich im Auto verbringe, ist dann zwar verloren aber zumindest habe ich zwischendrin für 12 Stunden die Möglichkeit, mich wieder ins Gleichgewicht zu pendeln.

    Ansonsten heute nur kleine Routinetätigkeiten (haha), unter anderem einen neuen Blutspendetermin vereinbart, so dass ich jetzt wieder anfangen muss, das Eisenzeugs regelmäßiger zu nehmen. Es hat sich für mich bewährt, es nachts zu nehmen, wenn ich sowieso mal kurz aufwache. Ich schlafe dann wieder ein, bevor die Übelkeit einsetzt und bevor ich erneut aufwache ist sie längst weg. Allerdings wache ich seit vielen Nächten nachts nicht mehr auf oder wenn, dann nur so leicht, dass ich nicht an Eisenpräparate denke.

    Die Mülltonnen sind immer noch nicht geleert, ich beklagte das, als ich die Hausmeisterin im Treppenhaus traf. Daraufhin hielt sie mir einen etwa viertelstündigen Vortrag über die genauen Daten (und Tücken!) des neuen Abfallkalenders und wie die Verschiebung der wöchentlichen- und zweiwöchentlichen Abholung und die Lage der Feiertage sich gerade jetzt und auch später im Jahr noch einmal ungünstig auswirkt und ich könne ja den Müll vielleicht auf dem Balkon zwischenlagern aber ach nein, da wären ja jetzt immer "diese Jugendlichen". Sich beklagen zahlt sich nicht aus. Ich weiß jetzt zwar, dass der Weihnachtsbaum nächsten Donnerstag abgeholt wird, aber das hätte ich in weniger als 15 Minuten auch durch Googeln herausgefunden.

    November seit 6034 Tagen

    Letzter Regen: 25. September 2022, 21:48 Uhr