• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Montag, 7. September 2015
    Blogging November - 1405

    Am letzten Ferientag gerade noch alles schnell erledigt, was ich vor mir hergeschoben hatte, nämlich hauptsächlich: Katzen zum Tierarzt geschafft zwecks Impfung.

    Katzen zum Tierarzt ist anstrengend, die beiden sind zwar so naiv vertrauensvoll, dass sie sich ohne Widerstand in die Transporttaschen setzen lassen, aber dann muss man sie tragen. Auf der einen Seite knapp 7 kg, auf der anderen Seite knapp 4 kg. Und dann ist man beim Tierarzt und lauter Leute lassen ihre Hunde an den Katzentaschen schnuppern, weil, der Hund will ja nur schnuppern. Die Katzen wollen aber nicht, dass da ein Hund schnuppert, letztes Jahr sprang der Katzer ja dann inklusive Tasche auf einen Schäferhund und es gab große Aufregung im Tierarztwartezimmer, dieses Jahr bin ich klüger und sage auf "der Hund will ja nur schnuppern" rasch: "Ich will aber nicht, dass der Hund schnuppert!"

    Die Katze hat einen braunen Fleck im Auge, das machte mir ein bisschen Sorge, das heißt eigentlich nicht, ich kenne nämlich drei Menschen, die auch so einen braunen Fleck im Auge haben und die mir alle drei versicherten, es sei halt ein Pigmentfleck, also warum sollte es bei der Katze anders sein. Aber natürlich, eines Tages habe ich es gegoogelt und laut Katzenforen sind Katzen mit braunem Fleck im Auge quasi sofort in der nächsten Nacht schon tot. Daher wies ich die Tierärztin auf den Fleck hin, sie sagte, "naja, ein Pigmentfleck halt, haben ja viele Menschen auch", notierte "auf 11 Uhr" und zeichnete einen ungefähren Umriss in die Akte, wiederkommen, wenn es sich deutlich verändern sollte, ansonsten seien die Augen vom Kater viel interessanter, nämlich vielleicht entzündet, also noch nicht, aber eventuell beginnend, hier, sehen sie, verklebt, Schmock im Augenwinkel und sehr tränend. Recht hatte sie, definitiv hatten die Augen vom Kater aber am Morgen noch nicht getränt, mysteriös. Auch da, beobachten und wiederkommen für Salbe, falls das Tränen schlimm wird, aber gerade eben habe ich dem Kater nochmal die Augen in alle Richtungen aufgezogen und angeschaut und da ist nix: keine Tränen, keine Rötung mehr, keine Verklebung, kein Schmock. Vielleicht eine Tierarztallergie.

    Und, sagte die Tierärztin, die Katzen wären wohl etwas moppelig. Da war ich nun wirklich irritiert, ich finde meine Katzen außerordentlich schlank. Gut, die kleine Katze sieht neuerdings nicht mehr aus wie ein Jungtier, ist aber ja jetzt auch schon drei, und der Kater wiegt zwar ca. 7 kg, ist aber, wenn er sich streckt, auch fast so lang wie das Kind. Ich solle das Futter mal abmessen, nach Packungsangabe. Habe ich heute Abend gemacht, siehe da, ich füttere weniger, als sie eigentlich bekommen sollten, und davon lassen sie noch was übrig.

    Gelobt wurde das glänzende Fell, auch der Zahnstein bei der kleinen Katze ist besser geworden (überraschend, denn ich habe nichts dagegen unternommen), der Allgemeinzustand sei sehr gut.

    Also Impfung, wieder nach Hause, schlepp schlepp, die Katzen aus den Taschen gelassen, konsterniert stolzierten sie in der Wohnung umher, kaum legte sich die eine gemütlich bei mir zurecht, sprang die andere fauchend auf sie, dasselbe bei Mademoiselle, also verließen wir die Wohnung, als wir nach ein paar Stunden zurückamen, schliefen beide tief und fest. Tierarzt ist anstrengend, ich sage es ja.

    November seit 4617 Tagen

    Letzter Regen: 14. November 2018, 08:09 Uhr