• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 22. Januar 2015
    Blogging November - 1178

    Kurz nach 8, der Mann schleppt einen neuen Katzenkratzbaum in die Wohnung. Den bau ich natürlich rasch noch auf. Ich habe schonmal einen Katzenkratzbaum aufgebaut, das Geheimnis - das in der Aufbauanleitung jedoch nicht preisgegeben wurde - war: man muss beim Kratzbaum oben anfangen. Nicht unten. Ich glaube, man muss bei Katzenkratzbäumen nie unten anfangen.

    Ich bau den mal schnell auf.

    In der Anleitung steht, man muss bei diesem Baum in der Mitte beginnen. Oha. Ich beginne in der Mitte. Der Mann ist auf dem Klo. Ich bin sehr zügig im Katzekratzbaumaufbau. Als ich fast fertig bin denke ich mir, dass ich gleich twittern werde, dass ich so lange zum Aufbau eines Kratzbaums brauche, wie der Mann auf dem Klo.

    Als ich fast ganz fertig bin bemerke ich: es geht so nicht weiter. Man kann nicht drei Säulen, die in "Schritt 1: Befestigen Sie zunächst die zwei LARGE-Säulen an der mittleren Platte, bevor Sie weitere Aufbauschritte unternehmen!" an einer Platte befestigt wurden, auf eine andere Platte drehen. Es ist rein geometrisch nicht möglich. Ich baue wieder auseinander.

    Der Mann ist auf dem Klo fertig, ich bin aber immer noch sehr schnell. Man muss ja nicht alles twittern. Ich mache weiter, in unter einer halben Stunde schaffe ich den Aufbau noch locker, das ist durchaus eine Zeit, mit der man prahlen kann. Bald darauf bin ich auch fertig. Ich rufe den Mann, damit wir den Baum - der ja auf dem Kopf steht - umdrehen. Wir packen den Baum und ich sehe, dass ein Sitz falschherum befestigt ist. Nämlich mit der flauschigen Seite außen und der glatten innen. Ist den Katzen vermutlich egal, aber dieser Katzenkratzbaum wurde extra erworben, um sichtbaren Flausch im Wohnzimmer zu reduzieren.

    Ich versuche, nur die eine Seite nochmal abzubauen und den Sitz mit ein bisschen Tricksen umzudrehen. Der Versuch schlägt fehl. Ich baue wieder ganz ab. Mittlerweile habe ich die 8 Säulen 2x fest- und wieder losegeschraubt. Die größe Schwachstelle an meinem Körper sind ja meine Handgelenke - es ist also gut möglich, dass ich morgen nicht in der Lage sein werde, zu tippen, ich sage das nur mal so in den Raum (die Fußgelenke sind die zweite Schwachstelle, aber mit den Füßen kann ich nicht schreiben, deshalb ist das irrelvant).

    Beim letzten Zusammenbau bin ich überhaupt nicht mehr schnell und entsprechend genervt. Es ist über eine Stunde vergangen. Wozu baue ich hier abends Katzenkratzbäume zusammen, wenn es hinterher nichts gibt, womit ich mich brüsten könnte? Das Spiel ist längst verloren, wo ist da die Motivation, missmutig lasse ich Herrn N. die letzten Schrauben festziehen.

    Immerhin: die kleine Katze, die sonst nie zufrieden ist, ist zufrieden.

    Lernen Sie hier und heute: Katzenkratzbäume baut man doch immer von oben nach unten auf.

    November seit 4804 Tagen

    Letzter Regen: 19. Mai 2019, 23:16 Uhr