• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Montag, 19. August 2013
    Blogging November - 636

    Ich hab heute etwas gesehen, von dessen Existenz ich nicht ahnte. Was daran liegt, dass ich eine stark ausgelebte Schreibwarenleidenschaft hege. Ich besitze dementsprechend ein kleines Lager an Stiften, Klebestiften, Heften, Kladden, Umschlägen und Hüllen und Mademoiselle hat schon lange keinen Kaufladen mehr in ihrem Zimmer, sondern ein Papeteriefachgeschäft. Man könnte also sagen: wann immer Bedarf an neuen Schreibwaren besteht, beschaffen wir diese sofort; normalerweise sogar bevor der Bedarf entstanden ist.

    Deshalb war ich noch nie am ersten Schultag nach den Ferien nachmittags in einem Schreibwarenladen. Bzw. auch heute nicht, heute war ich in einer Drogerie mit einem großen Schreibwarensortiment, und dort herrschten höchst lebhafte Zustände. Waren sie schonmal bei Aldi, wenn irgendein begehrter Artikel morgens um 8 auf die Wühltische geräumt wird? Ja? Ich sage Ihnen: nichts dagegen. Die Menschen rafften bunte Heftumschläge, A5 und A4 und Hefte mit Lineatur 1, 3R, 8f und so weiter, Zeichenblöcke mit Prinzessinnen, Piraten oder nicht gegenderten Tieren, dicke Buntstifte, Wachsmaler ohne Hülle, durchsichtige biegsame Lineale, den Standard-Pelikan-Farbkasten und Bucheinbände in ihre Drahtkörbe. Und für diejenigen, die die US-Härtegrade von Bleistiften nicht aus dem Kopf in europäische transponieren konnten - aus mysteriösen Gründen sind nämlich immer mehr Stifte mit amerikanischen Härtebezeichnungen im Umlauf, ist Ihnen das eigentlich schon aufgefallen? - oder sonstige Probleme mit den Schullisten hatten, die nämlich so gut wie jeder vor sich hertrug, gab es Schulanfangslotsen.

    Ja, tatsächlich. Ältere Damen (von denen eine erst einmal Mademoiselle zurechtwies, sie solle ihren Geigenkasten am Eingang abstellen, es wäre zu voll für derartiges Gepäck - Mademoiselle machte zum Glück nur hinter ihrem Rücken eine "blablabla"-Handbewegung und ließ sich nicht beirren) und junge Männer in neongelben Westen, die alles über die feilgebotenen Schulanfangswaren wussten. Wirklich alles. Ich habe das eine Zeit lang beobachtet. Ich hätte das nicht besser machen können. Und das will bei Schreibwaren schon etwas heißen.

    November seit 5667 Tagen

    Letzter Regen: 28. September 2021, 11:22 Uhr