• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Montag, 5. August 2013
    Blogging November - 622

    Auf dem Weg zur Arbeit heute Morgen überholte mich mit dem Fahrrad ein älterer Herr mit Käppi, Shorts, Socken, Sandalen, kurzärmligem Karohemd und Satteltaschen - Sie können sich ein Bild machen. Am Lenker baumelten zwei Eimerchen. Ganz klar wollte der ältere Herr als Brombeeren pflücken.

    Deshalb war ich gar nicht angestrengt, als er mich schnaufend überholte um dann ungefähr genau 0,1 kmh langsamer als ich vor mir herzufahren, sondern ich folgte ihm, als er seitlich in einen kleinen Weg abbog, den ich bis dahin noch nie bemerkt hatte. Derartig ausgestattete ältere Herren kennen die besten Brombeersträucher, das weiß ich aus Erfahrung. Und tatsächlich kannte dieser Herr nicht nur Brombeersträucher (die ich mir für einen späteren Besuch merken werde - die Brombeersaison beginnt ja gerade erst), sondern auch einen Radweg auf meiner morgendlichen Bürostrecke, den ich noch gar nicht entdeckt hatte und der in einem Ortsteil, in dem ich immer quer durch den Hafen fahre, am Fluss entlangführt. Die gesamte Gegend wurde umgebaut, der Radweg neu angelegt, es ist also nicht ganz so erstaunlich, dass ich ihn noch nicht kannte, aber ein bisschen erstaunlich schon.

    Als ich auf dem Rückweg wieder dort vorbeikam und den neu gefundenen Weg fahren wollte, war er allerdings gesperrt. Warum stand dort nicht, es gab aber viel rot-weißes Band und sogar einen kleinen Bauzaun und ein Schild, handgeschrieben: "Raduferweg gesperrt, benutzen Sie den Radweg an der Straße". Es passet mir natürlich überhaupt nicht, dass ich morgens einen neuen Weg entdecke, der dann nachmittags schon wieder verschwunden ist.

    Es war aber definitiv zu warm, um das Fahrrad über den Bauzaun zu hieven und der Sache auf den Grund zu gehen.

    November seit 5667 Tagen

    Letzter Regen: 28. September 2021, 21:53 Uhr