• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 6. September 2012
    Blogging November - 308

    Es gibt auf dem Schulweg neuerdings einen Hundeautomaten. Der Hudeautomat ist ein Kaugummiautomat, der anstelle von Kaugummis kleine Hunde in einer Plastikkapsel enthält.

    Vorgestern kam uns der erste Hund ins Haus - Mademoiselle hatte ihn auf dem Heimweg von der Schule vom Restfrühstücksgeld (in der Schule gibt es jetzt einen Kiosk, der Frühstück verkauft - einer der wenigen guten Aspekte der nervigen Gesundes-Frühstück/Zuckerfreier-Vormittag-Bevormundungsaktionen der Grundschule. Am Kiosk gibt es interessanterweise u.a. Brote mit Putenwurst, Brote mit Geflügelwurst, Brote mit Aufschnitt (Geflügel) und Brote mit Wurst, Sternchen an Wurst und "Aus Rücksicht unserer muslimischen Mitmenschen bieten wir nur Geflügelwurst an", vielen Dank für die Rücksichtnahme an die "muslimischen Mitmenschen". Nein, ich habe das nicht thematisiert. Ich kann durchaus mal den Mund halten und wenn jemand Frühstück verkauft und sich gleichzeitig um den Genitiv bemüht wollen wir mal mit Grammatik und Logik nicht so sein) gekauft.

    Wo waren wir, Hunde, Hundewurst gibt es nicht, aber es war Geld übrig und davon kaufte Mademoiselle einen Hund. Ich wusste davon nichts. Gestern dann meldete sie, sie würde mit dem Mittwochskind mal kurz zum Kaugummiautomaten gehen. Sie kehrten mit 10 Hunden zurück. Heute fragte das Kind nach dem Einkauf, ob wir beim Hundeautomaten vorbeilaufen könnten:

    Frau N: Was wollen wir denn da?
    Mademoiselle: Vielleicht einen Hund kaufen?
    Frau N: Haben wir nicht schon ausreichend Hunde?
    Mademoiselle: Ich möchte, dass Du das mal siehst.

    Vor dem Hundeautomaten:

    Frau N: Aha. Ja, nett, oder?
    Mademoiselle: Können wir einen Hund kaufen? Oder drei?
    Frau N: Warum denn einen oder drei?
    Mademoiselle: Lieber drei.
    Frau N: Aber wozu denn, wie viele Hunde brauchst Du denn noch?
    Mademoiselle: Eigentlich möchten wir ALLE Hunde befreien. Ginge das?
    Frau N: Wer ist denn wir??
    Mademoiselle: Ich und meine Hunde!

    Ich bat mir aus, darüber zu schlafen. Seitdem rechne ich, wie viele Plastikkapselhunde wohl in dem Automaten sein mögen - halb leer ist er immerhin schon. In den finanziellen Ruin stürzen würde der Hundekauf uns nicht, ist aber andererseits natürlich überhaupt nicht sinnvoll. Jedoch: wer kann schon von sich behaupten, alle Hunde aus einem Kaugummiautomaten gerettet zu haben? Ich gebe zu: ein wenig reizt mich der Gedanke.




    Heute vor zig Jahren:
    Streit mit Pe, ich habe echt keinen Bock mehr, dauernd nur mit ihr irgendwas zu machen und finde, wir sollten mal wieder neue Leute kennenlernen und dazu ist die Altstadt eben der beste Ort. Ich finde ich die Altstadt nämlich genial. Wenn man so ne geile Altstadt hat, muss man doch auch hingehen, sonst ist man doch schon blöd. Da hängt man im Park rum wo man in der Stadt so gut Leute beobachten könnte. Pe will da nicht hin wegen Illy aber ich lasse mich doch nicht von einer hysterischen Skin-Tusse tyrannisieren. Die macht auch sowiso nichts. Ich will jedenfalls wieder mit Pe in die Altstadt, weil man da noch am ehesten Leute trifft, im Park und am Bahnhof sind ja nur Gestalten. Wenn wir die Illy treffen sagt sie halt, wir sollen „mal schnell gehen“ und von mir aus können wir das dann ja machen, ich habe Pe auch versprochen dann keine Bockigkeitsanfälle zu haben, wobei wir sehr gerne von mir aus auch dann NICHT gehen können, die kann ja gehen.

    November seit 5655 Tagen

    Letzter Regen: 16. September 2021, 22:52 Uhr