• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 29. April 2021
    29042021

    Habe heute ein unglaublich kurioses Schreiben erhalten, also: nicht der Inhalt war lustig, der war erwartbar-normal (Überprüfung der Zahlung von Kurzarbeitergeld). Es werden verschiedene Unterlagen angefordert, die ich auch alle greifbar habe. Allerdings sollen diese Unterlagen unbedingt auf Papier eingeschickt werden, was bedeutet, dass ich zum Zwecke des Versandes mein Präsenzbüro aufsuchen muss. Das ist ja schonmal eine erste Kuriosität inderaktuellensituation. Wen anders verschicken lassen kann ich nicht, weil es sich ja um Gehaltszahlen handelt.

    Das wirklich Lustige kommt aber erst noch, nämlich werde ich dann - auch wieder in Fettdruck - darauf hingewiesen, dass ich keinesfalls Originale schicken darf, weil: nach Eingang werden die Unterlagen digitalisiert (ich vermute das bedeutet: gescannt) und die Papiere dann vernichtet.

    Seit Erhalt des Schreibens heute gegen Mittag überlege ich, ob ich da irgendwas übersehe, ob es irgendeinen Grund gibt, warum die Unterlagen dann nicht gleich per Mail geschickt werden dürfen. Mir ist aber noch nichts eingefallen.

    November seit 5528 Tagen

    Letzter Regen: 12. Mai 2021, 21:33 Uhr