• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 30. April 2015
    Blogging November - 1270

    Der Kraulschwimmkurs war ja schon beim ersten Mal super, beim zweiten Mal wurde das Erlebnis durch die Verwendung der Schwimmbrille deutlich aufgewertet!

    Mit den Armen haben wir aber noch immer nicht angefangen. In der ersten Stunde waren ja die Beine dran, gestern nochmal die Beine und speziell auch die Füße, jahaaa, die sind beim Kraulschwimmen auch enorm wichtig. Die bewegen sich nämlich wie Seeanemonen und schwingen am Stängel (aka Bein) hin und her, wobei sie mit dem Spann Wasser wegdrücken und später mit der Fußsohle nachstoßen. Insbesondere meine Fußsohlen waren sich ihrer Funktion als Seeanemone aus dem Alltag wohl noch nicht bewusst und hatten heute beim Aufstehen Muskelkater.

    Sowieso, Muskeln: nach etwa einer halben Stunde herumüben bekam ich letztes Mal einen Wadenkrampf und dieses Mal sogar zwei (also: in jedem Bein einen, gleichzeitig). Ich erinnere mich dunkel, dass ich das als Kind im Wasser auch immer hatte, aber das ist ja lange her und seitdem war ich schon häufig Schwimmen, ganz ohne Wadenkrämpfe. Was soll das? Ich hatte letzte Woche sogar schon Magnesium eingekauft, der reine Einkauf hat aber noch kein Ergebnis gebracht. Vielleicht denke ich daran, es bis zur nächsten Stunde auch mal einzunehmen. Die wirklich nächste Stunde verpasse ich aber leider, da ich ja nach Berlin verreise. Sehr besorgniserregend, was ich da möglicherweise alles verpasse. Vielleicht kommen die Arme dran und ich bin nicht dabei?!

    Nunja. Wichtige Tipps, die ich bisher mitgenommen habe: Kopf etwas tiefer ins Wasser, Beine etwas weniger weit bewegen, Füße wie Seeanemonen schwenken.

    November seit 4865 Tagen

    Letzter Regen: 20. Juli 2019, 09:35 Uhr