• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 12. April 2015
    Blogging November - 1257

    Endlich ist es mir gelungen: ich habe einen Mandelstuten hergestellt, der genauso schmeckt wie früher aus der Backstube von Papa Novemberregen!

    Und der ging so:

    500g Mehl
    1 Würfel frische Hefe
    1 Eigelb
    1 Ei
    ca. 80 g Butter
    ca. 60 g Zucker
    ca. 200ml Milch (je nach Größe der Eier, logisch)
    1 Tüte (100g) gehackte Mandeln
    1 TL Salz

    Also, ich habe es ja so gemacht, dass ich das einfach alles in eine Schüssel gekippt und dann zum Gehen in die Sonne gestellt habe.

    Während der Teig ging, rief ich Papa N. an um etwas zur Backweise zu erfragen. Dabei erfuhr ich, wie ich eigentlich hätte vorgehen sollen, und zwar:

    "Wie, die Mandeln hast du gleich reingetan? Die macht man erst rein, wenn man einmal durchgeknetet hat. Hast du sie denn vorher eingeweicht? Wie, worin, in Wasser oder in Milch, wenn du zu viel Geld hast! Nicht eingeweicht? Wozu das ist? Damit die nicht so hart werden beim Backen, und die in der Kruste brennen dann nicht an. Ist aber auch egal. Was, Eigelb? Das macht der Bäcker da aber nicht rein, den Preis kriegst du ja nicht wieder reingeholt. Ei kostet! Du kannst den Stuten nicht einfach 30 Pfennig teurer machen als die Konkurrenz! Klar wird das feiner. Ja, klar hab ich das auch manchmal reingemacht, für den Sonntagsstuten."

    So, also einmal kommen lassen, muss sich aber nicht wirklich verdoppeln, der Teig, Stuten soll ja nicht zu locker sein. Dann nochmal durchkneten und eine vorbereitete (= gefettet / Backpapier / was auch immer) Kastenform, oben mit irgendwas abstreichen (Wasser reicht, Milch ist prima, wer will kann auch Ei nehmen) und abgedeckt nochmal gehen lassen. Wenn der Teig gut über die Form geht, längs 3-4 cm tief einschneiden für die klassische Stutenform und dann in den Backofen (200 Grad, vorgeheizt), und zwar mit einer Schale Wasser zusammen, etwas Schwaden ist ganz gut.

    35 Minuten backen sollten reichen. Ich hatte ihn 40 Minuten drin und die Kruste war einen Tick zu knuschprig. Einfach mal reinschauen, sieht man dann ja.

    Und das schmeckt am besten mit Butter und Erdbeermarmelade.

    November seit 4865 Tagen

    Letzter Regen: 20. Juli 2019, 09:35 Uhr