• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Dienstag, 29. April 2014
    Blogging November - 820

    Gestern:

    Frau N: Du bist morgen da, wenn Mademoiselle vom Sport kommt, oder? Ich muss nämlich länger arbeiten, da kommt eine zum Vorstellungsgespräch.

    Herr N: Oh - ich muss auch länger...

    Frau N: Hm, ich ruf mal die Mutter von der C an, ob sie da noch mit hinkann.

    Herr N: Wenns nicht klappt, ruf an.


    SMS an C-Mutter: Kann M morgen nach dem Sport noch mit zu euch? Wir sind länger im Büro.

    SMS von C-Mutter: Klar.


    Heute, 9:10 Uhr

    SMS von Frau C: Rufst du mich mal an?

    Anruf:
    Frau N: Ja?
    Frau C: Es gibt ein Problem. Der D. hat heute ein Fußballspiel in der Walachei und die haben zu wenige Wagen, ich muss da mit hin. Dann kann ich die Mädels nicht zum Sport bringen.
    Frau N: Oh.
    Frau C: Aber ich habe das Problem schon gelöst. Die Oma macht das. Du musst nur in der Schule anrufen und sagen, dass die Oma auch M. mitnehmen kann.
    Frau N: Ok.

    Anruf Schule - alles geregelt.

    16:20 - Anruf von Frau C.
    Frau C: Es gibt ein Problem!!
    Frau N: Ja?
    Frau C: Der Wagen von der Oma springt nicht an.
    Frau N: Oh.
    Frau C: Und jetzt?! Ich bin mit dem D. in der Walachei!
    Frau N: Vielleicht lassen die Mädels einfach Sport ausfallen und C. geht mit M. zu uns? Da können sie ja spielen, bis Herr N. oder ich kommen.
    Frau C: Ja, das geht. Rufst du dich Schule an, dass die denen Bescheid sagen?
    Frau N: Klar.

    (kurze Reflexionsphase)

    16:25 - Anruf bei Frau C.
    Frau N: Es gibt ein Probleml!
    Frau C: Oh!
    Frau N: M hat gar keinen Schlüssel, den haben noch die Katzenleute.
    Frau C: Oh!!
    Frau N: Aber ich habe mir was überlegt. Wir können die von der Schule mit dem Taxi zum Training schicken. Oder wir schicken sie ins Eiscafe und da sollen sie warten. Oder sie fahren mit der S-Bahn zu mir nach Frankfurt und ich setze sie hier in irgendein Büro.
    Frau C: Die haben doch gar kein Geld...
    Frau N: Das lässt sich sicher irgendwie mit den Erziehern regeln... ich rufe mal die Schule an.

    16:30 - Anruf bei der Schule
    Frau N: "blablablablablablablabla"
    Schule: Die Großmutter von der C. kommt gerade herein. Das Auto fährt wieder.
    Frau N: Oh? Na dann ist ja alles gut.

    18:45 - Anruf von Frau C.
    Frau C: Es gibt ein Problem...
    Frau N: Ja??
    Frau C: Das Spiel vom D. wurde verlegt, weil der Platz zu schlammig war, und wir wurden noch weiter weggekarrt und ich komme nicht rechtzeitig zurück, um die Kinder abzuholen. Und die Oma ist jetzt schon hinter Wiesbaden.
    Frau N: Oh!
    Frau C: Hast du eine Idee?
    Frau N: Ich rufe mal Herrn N. an.

    18:50 - Anruf bei Herrn N.
    Frau N: Wo bist du?
    Herr N: Hinter Wiesbaden.
    Frau N: Ah.
    Herr N: Warum hast du nicht früher angerufen?!
    Frau N: Es ist alles anders als geplant.
    Herr N: Ah.

    18:51 - Anruf bei Frau C.
    Frau N: Herr N. ist auch hinter Wiesbaden.
    Frau C: Ah. Herr C. ist an irgendeiner Bundesgrenze.
    Frau N: Sollen wir den Gedanken mit dem Taxi nochmal aufgeifen?
    Frau C: Aber wo soll die Brut dann hin? Die haben ja keinen Schlüssel. Und zu dir oder zu mir ist es viel zu weit!
    Frau N: Achja. Vielleicht können die einfach noch beim Sport bleiben und noch bei den Großen mitmachen, bis irgendwer sie abholen kann?
    Frau C: Bestimmt. Ich kläre das.

    18:55 - Anruf von Frau C.
    Frau C: Das mit dem Sport geht nicht, aber es geht viel besser: das Training der Großen fällt aus, weil die Trainerin weg muss, aber sie kann die Mädels mitnehmen. Die wären so um 19:45 bei dir. Schaffst du das?
    Frau N: Schaffe ich. Die Bewerberin macht eh gerade Tests, ich suche wen, der sie verabschiedet und fahre sofort los.

    19:20 - Anruf bei Frau C.
    Frau N: Es gibt ein Problem.
    Frau C: Oh?
    Frau N: Es fährt keine Bahn.
    Frau C: Warum nicht?
    Frau N: Ich weiß es nicht!
    Frau C: Ich bin jetzt auch schon auf der Autobahn, vielleicht schaffe ich es. Ich rufe die Trainerin an, sie soll zu uns fahren, die Mädels sollen so lange im Kiosk unten warten oder bei der S. klingeln, die wohnt ja ein Haus weiter.
    Frau N: Wunderbar.

    19:45 - Anruf bei Frau C.
    Frau N: Ich bin jetzt zu Hause.
    Frau C: Ich auch. Aber die Kinder stehen im Stau.
    Frau N: chrchrchr
    Frau C: Ich lasse die jetzt trotzdem zu uns fahren - ich will nicht nochmal was neu organisieren.
    Frau N: Alles gut. Sag mir, wenn sie da sind, dann hole ich M. ab.
    Frau C: Wie holst du die denn ab?
    Frau N: Mit dem Fahrrad, wie immer.
    Frau C: Hast du mal rausgeguckt?!
    (draußen: Gewitter)
    Frau N: Oh.
    Frau C: Ich bringe sie dir, wenn wir gegessen haben.
    Frau N: Wunderbar.

    Ca. 20:30 Uhr - Herr N und Mademoiselle treffen zeitgleich ein. Mademoiselle hat noch warmes Essen von Familie C. im Gepäck.

    Alles ist gut, aber auch ziemlich anstrengend.

    November seit 5527 Tagen

    Letzter Regen: 11. Mai 2021, 23:16 Uhr