• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Mittwoch, 4. November 2020
    04112020

    Ich wollte diesen Eintrag beginnen (und auch gleich beenden) mit "An Tag 3 mache ich hier schon wieder schlapp, leider, ich hätte es auch gerne anders, aber es ist, wie es ist" - stelle dann bei der Überschrift aber fest, dass es Tag 4 ist. Mit "Tag 4" schwingt dieser Satz nicht richtig, ist leider unverwendbar geworden, ich hätte es auch gern anders, aber es ist, wie es ist. Ist halt Tag 4.

    Sie können sich sowieso überhaupt nicht vorstellen, wie viele und wie unterschiedliche Dinge ich total gern machen würde. Fast alle fünf Minuten fällt mir etwas neues ein, worauf ich Lust habe, was ich tun will, was eine total gute Idee wäre, aber dann lähmt mich wieder mein in den Umständen festhängender Kopf und ich starre statt dessen ein wenig vor mich hin und gähne sehr, sehr müde.

    Dennoch glaube ich, dass ich für dauerhaftes Leiden (im Sinne von gedrückter Stimmung, ich habe nichts Gesundheitliches oder so) einfach nicht geschaffen bin. Bzw. nicht dennoch, sondern deswegen - wegen der Dinge, die mir ständig einfallen, immer wieder ist da so ein Zucken, ein Impuls, meine persönliche dämmrige Einöde ist nicht so ganz komplett dämmrig und öde. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Würfel ein klein wenig anders fallen, dass Tag 4 statt Tag 3 ist reicht ja in Ansätzen schon aus.


    ***
    Begegnungsnotizen:

    Herr N und Papa N (Haushaltsmitglieder)
    Freund W von Papa N (die Herren Stoffmaske, ich OP-Maske, ca. 20 Minuten beim Zeug die Treppe hochtragen)
    Putzfrau von Papa N (alle maskenlos aber nie zeitgleicher Aufenthalt im selben Zimmer)
    Supermarkteinkauf, extrem schlechte Situation, keine Ahnung, was hier mit den Leuten ist, es glich schon Gruppenkuscheln und so eng wie dort stand ich kein einziges Mal in den letzten Wochen in der S-Bahn. Völlig verrückt, da gehe ich nicht mehr hin. (Ich OP-Maske, Maskencompliance ansonsten generell eher mittel)
    Ca. 5 Minuten Essenabholung und Wartezeit beim Thai (mit OP-Maske)
    Frau Herzbruch, beide ohne Maske, zwar mit ein bisschen Distanz aber es wurde spontan gesungen, also wohl alles verloren.

     
    Im Skikurs habe ich gelernt, dass Tag 3 immer der schlimmste ist. Es geht also zwangsläufig bergauf. Und wenn Sie dann noch mit Frau Herzbruch ein Duett einspielen und als Youtube-Stars entdeckt werden, ist der November gerettet!
     
    Hoffe auch sehr, dass etwas in diese Richtung angedacht ist.
     
    Oh, hervorragend
    Das ist von der textlichen Komplexität gerade eben noch so, dass Frau N sich das 20 Sekunden merken kann. Ich hol schon mal das Dirndl raus.
     
    Ich kann dem Link nicht folgen, Sicherheitsissues, da Dirndl und irgendwas mit .at im Spiel sind, möchte ich aber noch einmal auf mein kürzlich erworbenes Jodeldiplom verweisen!
     
    Wir werden ein Solo einbauen. Mein Jodel ist sehr schlecht.
     
    Du meinst wir schaffen beide Songs bis 15 Uhr?

    Kommentar beantworten

    November seit 5569 Tagen

    Letzter Regen: 22. Juni 2021, 20:13 Uhr