• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 27. März 2016
    Diskussionslos: Der gute Tipp beim Einrichten einer Küche

    Vielleicht wussten Sie es noch gar nicht, aber ich bin ein großer Fan von Fachleuten und Profis. Wenig begeistert mich so sehr, wie wenn jemand etwas wirklich gut kann (und wenig nervt mich so sehr, wie wenn jemand, der etwas können sollte, sich stümperhaft verhält). Besonders auch, wenn ich davon überhaupt nichts verstehe: Wurzelfüllungen, Sanitärarbeiten, Schneiderei, Tattoos, Friseurhandwerk und so weiter.

    Natürlich auch Küchenbau. Mein guter Tipp wäre: beauftragen Sie eine Fachperson. Eine, die nach Hause kommt, dort alles ausmisst, mit Ihnen bespricht, was Sie brauchen, dann einen Plan zeichnet, erklärt, abstimmt und umsetzt. Abweichungen von diesem Tipp sind meiner Meinung nach nur in zwei Fällen sinnvoll: 1) es ist finanziell nicht machbar oder 2) Sie haben selbst Spaß an Küchenbau.

    Bei mir lag keiner dieser Fälle vor, ich beauftragte also ein kleines Küchenstudio mit angeschlossener Schreinerei, Herr F der Chef kam zu mir und machte irgendwas mit einem Laserdings, wir sprachen viel, ein paar Tage später mailte Herr F etwas, wir mailten etwas zurück und er mailte etwas Neues, dann besuchten wir ihn in seinem Küchenstudio und suchten Fronten und Griffe und Arbeitsplatte etc. aus und dann kamen zwei Mitarbeiter von Herrn F und bauten eine Küche bei uns ein, an S-förmigen Altbauwänden und auf einem Boden, auf dem ein Ball wegrollt, wenn man ihn still hinlegt. Nach zwei Tagen schaute Herr F persönlich nach dem Verbleib seiner Mitarbeiter, kratzte sich viel am Kopf und baute ein bisschen mit, dann hatten wir Küche, die Arbeitsplatte ist etwas erhöht, weil wir größer als Standard sind, die Schränke haben ein Fach mehr als normal, weil wir sehr hohe Decken haben und es mir nichts ausmacht, auf Stühle Trittleitern zu klettern und ich selten gebrauchte Geräte lieber oben hinter einer Schranktür habe als offen in Regalen. Die Küche ist seit fast 10 Jahren super, demnächst werde ich Herrn F mal ein paar Blenden erneuern und Griffe austauschen lassen.

    Vielleicht ein zweiter Tipp noch: ein freistehender Küchenblock ist eine schöne Sache. Hat man gern vor dem geistigen Auge mit Blumenstrauß drauf oder Obstkorb. In Wirklichkeit legt dort aber jeder seinen Scheiß ab und das Ding wird zur inoffiziellen Müllhalde des Raumes. Ich rate ab.

    November seit 4260 Tagen

    Letzter Regen: 22. November 2017, 00:41 Uhr