• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 25. März 2016
    Diskussionslos: Jugendsünden (weitere)

    Hm, ich habe hier über ein Jahr Tagebuch abgetippt und jetzt noch ein paar Minuten mein Gehirn und Gewissen erforscht aber: es ist alles gesagt.

    Ersatzweise liefere ich eine vielleicht amüsante Information. Bekanntlich kläre ich schwierige Sachverhalte ja gern per Telefon. Also am Liebsten per Chat, aber die zweite Wahl ist Telefon, vor Mail, weil durch den direkten Kontakt (Chat und Telefon ist für mich direkt) besser und schneller die Reaktion des anderen berücksichtigt werden kann - Sachen lassen sich dadurch für mich einfacher klären.

    Das war allerdings nicht immer so, ich habe früher Telefonieren nicht nur gehasst sondern gefürchtet. Drei meiner Beziehungen sind (in unterschiedlichen Stadien) am Telefon gescheitert. Nummer 1 scheiterete noch in der Anbahnungsphase am Anrufbeantworter. Mit einem Jungen aus vier Klassenstufen über mir hatte ich beim Tanz in den Mai Bier und Brüdeschaft getrunken, er fuhr mich auf Gepäckträger vom Fahrrad nach Hause und gab mir seine Telefonnummer mit dem Hinweis, er wohne nicht mehr zu Hause und habe einen Anrufbeantworter. Ob ich mich trauen würde, darauf zu sprechen. Ich verneinte vehement. Völlig undenkbar, auf einen Anrufbeantworter zu sprechen. Er hielt das für einen Scherz. War aber keiner, ein paar Wochen später machte er Abitur, irgendwann gegen Ende (meines) Studiums habe ich ihn nochmal auf irgendeiner Party gesehen.

    Mit Nummer 2 war ich gerade ein paar Wochen zusammen als ich ins Schullandheim fuhr, zwei Wochen Skifreizeit. Er war nicht in meiner Klasse und hatte vorher gesagt, wir würden sicher telefonieren. Allerdings musste man zum Telefon ein paar Kilometer durch den Schnee laufen und ich wollte ja sowieso nicht telefonieren. Hab ich also nicht gemacht. Skifreizeit war super. Hinterher war ich allerdings wieder Single.

    Nummer 3 sagte am Telefon zur Begrüßung immer "Na?" Mehrere Monate fiel mir auf "Na?" nichts ein. Ich habe es wirklich versucht und mich auch mit meiner besten Freundin Pe beraten, wie mit diesem "Na?" umzugehen sei. Wir fanden keine Lösung. Irgendwann habe ich die Nerven verloren und nicht mehr an- oder zurückgerufen.

    Sollten Sie also Telefonprobleme haben, bleiben Sie locker. Das kann alles noch werden.

    November seit 4260 Tagen

    Letzter Regen: 22. November 2017, 00:41 Uhr