• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 12. März 2016
    Vorstandsfahrer

    Bei meiner Ersthelferschulung neulich (also vor etwa einem Jahr) traf ich zu meiner Überraschung auf eine Gruppe älterer Herren, die alle von Kleidung und Habitus recht ähnlich waren und die bei der Vorstellungsrunde - ich bräuchte die nicht, aber andere wissen von Leuten, die sie später auf dem Fußboden hin- und herwälzen wohl gern ein paar Basisdaten - als Beschäftigung "Vorstandsfahrer" angaben. Hatte ich noch nie gehört, dementsprechend - man sieht ja nur, was man weiß - hatte ich die Herren auch überhaupt noch nie gesehen. Seit ich sie kennengelernt habe, sehe ich sie aber täglich, kein Wunder, sie sind ja auch fast immer vor dem Gebäude oder in der Lobby des Rapunzelturms. Dort verbringen sie einen Großteil ihrer Zeit mit professionellem Warten. Sie sind dabei nicht ungeduldig, schlunzen aber auch nicht herum sondern befinden sich in einem Zustand der aufmerksam-entspannten Bereitschaft. Dabei trinken sie immer mal wieder einen Kaffee, haben so gut wie immer das Handy in der Hand, ab und an wird auch ein Buch gelesen. Sie sitzen oder stehen in lockeren Gruppen, nicht zu viel Nähe untereinander aber doch das eine oder andere Gespräch, fast immer (ich extrapoliere jetzt vom 2-tägigen Ersthelferkurs) über Belanglosigkeiten und nur ganz am Rande und dezent einmal über die zu fahrende Person: "Es war gestern spät." oder "Das ist eine schwierige Phase." Die Vorstandsfahrer tragen keine Uniform, aber relativ einheitliche Kleidung bestehend aus unauffäligem dunklem Anzug, hellem Hemd, Krawatte.

    Mademoiselle hatte heute einen Sportwettkampf. Für eine solche Veranstaltung werden Eltern inhaltlich natürlich nicht benötigt, als Fahrer jedoch schon. Vor Ort warten wir dann - wir sind nicht ungeduldig, es ist von vornherein klar, dass es ein paar Stunden dauern wird. Zwischendurch trinken wir immer mal wieder einen Kaffee und halten das Handy in der Hand. Manche lesen ein Buch. Wir kennen uns nicht näher, haben auch kein Interesse, uns anzufreunden. Klar sitzen wir alle um den Vereinswimpel herum in den Rängen, lassen meist einen Platz zwischendrin frei. Ab und an sagen wir etwas zu einander. Wetter ist ein gutes Thema. Uhrzeit auch (heute morgen musste man um 8:45 Uhr vor Ort sein!). Oder Dinge wie "Es war gestern spät" und "Ist gerade eine schwierige Phase." Dabei tragen wir relativ einheitlich Jeans, Turnschuhe Hoodies oder Strickjacken.

    November seit 4260 Tagen

    Letzter Regen: 22. November 2017, 00:41 Uhr