• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 27. Oktober 2013
    Blogging November - 614

    8. Ich lasse mein Kind essen was es will und wann es will.

    Wir bewegen uns hier natürlich im erweiterten Bereich "Lebensmittel". Sonst gibt es dazu eigentlich sonst nicht viel zu sagen. Es ist so, weil ich der festen Überzeugung bin, dass bei einem guten Angebot an Lebensmitteln - und das gibt es hier ja: der Gemüsemann bringt wöchentlich einen Haufen Obst und Gemüse, ich koche täglich frisch und im Kühlschrank gibt es Käse, Joghurt und so - der noch nicht durch irgendwelche Interventionene/Restriktionen verdorbene Körper signalisiert, was er braucht und das Kind sich selbst reguliert.

    Die Sache scheint auch so aufzugehen. Das Kind isst alles außer Pilzen. Natürlich gibt es immer mal merkwürdige Situationen, z.B. wenn es nach der Sommerpause wieder Haselnussjoghurt gibt. Dann verschlingt sie davon auch mal 4 Stück hintereinander.

    Auch so ist sie manchmal speziell und isst z.B. einen ganzen Tag nur Fleisch und Wurst, meist mag sie dafür dann am nächsten Tag nur Brot und Müsli und am übernachsten nur Obst und Gemüse - als hätte sie ein eingebautes zeitgeschaltetes Trennkostmodul.

    Manchmal isst sie auch einen ganzen Tag nur Süßigkeiten. Danach meist für längere Zeit gar keine. Sowieso weiß sie auch bei Süßigkeiten sehr genau, was sie gerade will. Das finde ich gut. Heute hatten zum Beispiel folgenden Dialog:

    Frau N: "Willst du ein Eis?"
    Mademosielle: "Das Café Eis hat zu."
    Frau N: "Aber das andere Eiscafé hat auf."
    Mademoiselle: "Dort schmeckt es nicht so gut wie im Café Eis. Ich warte, bis das Café Eis wieder aufmacht."
    Frau N: "Das wird aber erst im März sein."
    Mademoisell: "Das ist okay. Das ist ja schon in 5 Monaten."

    Ähnlich war es neulich:

    Mademoiselle: "Mama, ich möchte Bitterschokolade von Lindt."
    Frau N: "Haben wir nicht. Wir haben Milka Vollmilch."
    Mademoiselle: "Nein, da hab ich keinen Appetit drauf. Dann warte ich lieber, bis ich auf etwas anders Hunger kriege."

    Ich denke, das läuft gut. Und davon abgesehen muss ich nie über Essen streiten oder genervt oder angestrengt von den Essgewohnheiten meines Kindes sein. Damit habe ich sehr, sehr viel Glück.

    November seit 6102 Tagen

    Letzter Regen: 07. Dezember 2022, 08:07 Uhr