• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Mittwoch, 6. November 2019
    Zweites Standbein Pommes oder Reports

    Heute morgen um 6 wachte ich auf und war sehr müde, es war aber bereits klar, dass der Tag sehr dicht gepackt sein würde, also war ich schlau und lege eine Erholungsphase gleich ganz an den Anfang des Tages, um sie keinesfalls heute ausfallen zu lassen: Von 6 bis 7 Uhr lag ich mit Tee im Bett und las ein Buch.

    Um halb 8 das Kind in die Schule verabschiedet, um halb 9 selbst im Büro angekommen, zwei Herzensangelegenheiten durchgesetzt, in zahlreiche saure Äpfel gebissen und einmal nach langer Diskussion kapituliert.

    Mit zwei Kollegen war ich zur Kantine verabredet, sie konnten dann aber doch nicht, weil ein technisches Problem auftrat und verschieben ging nicht mehr, denn es war schon 14 Uhr und um 14:15 schließt die Kantine. Also schickten sie mich dort Pommes holen. Ich sagte "dreimal nur Pommes bitte" und bekam drei Schachteln, mit denen ich gleich einen Imbisswagen hätte eröffnen können. Merke ich mir vor, für falls die Verhandlungen irgendwann nur noch schlecht laufen. Vier - nein, gleich fünf kurze aber wichtige Gespräche geführt, damit Dinge in die gewünschte Richtung laufen, wir werden sehen, wir werden sehen. Darum gestritten, dass ich nicht einen Report aus dem System zugeschickt bekommen möchte sondern wissen möchte, wie ich den Report dem System entlocken kann und damit größere Verwirrung ausgelöst - möglicherweise haben wir eine Abteilung irgendwo, die nur dazu da ist, auf Knopfdruck Reports zu erstellen und dann per Mail zu versenden und deshalb das Hoheitswissen, welcher Knopf genau zu drücken ist, nicht teilt? Man weiß es nicht, wäre mir auch relativ egal, wenn die nicht immer erst um 15 Uhr meiner Zeit ihre Arbeit begännen. Oder begönnen? Egal, jedenfalls habe ich es selbst herausgefunden, I can haz reports!

    Einen privaten Anruf gemacht, vor dem mir graute und zu dem ich mich sehr mühsam aufraffen musste, das dann auch noch sieben Mal (denn 6 Mal war besetzt) - der Anruf war dann natürlich überhaupt nicht schlimm, sondern komplett unspektakulär, jedoch mit einem sympathischen und sogar auch lustigen Gesprächspartner. irgendwann werde ich das noch (wieder) lernen.

    Um 16 Uhr Herrn N besuchen gefahren, Stau Stau Stau immerhin war es dort unterhaltsam. 19:30 Uhr daheim, Lagebesprechung mit M, jetzt Hunger aber unklar, auf was. Definitiv keine Pommes. Möglicherweise Käsebrot.

     
    Das mit viel Käse und wenig Sushi tut mir sehr leid für Sie. Wünsche außerdem gute neue Strategie für NOC, finden Sie vermutlich auf der Gymnastikmatte beim ... wie war das Moppelrobic ;-))))
     
    Danke, geht schon.

    Kommentar beantworten

    November seit 4985 Tagen

    Letzter Regen: 16. November 2019, 21:15 Uhr