• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 1. November 2019
    Was soll ich machen, es ist ja November

    Und im November wird gebloggt, auch, wenn man müde ist.

    Der Tag begann um 6:30 Uhr und ist noch nicht zu Ende, denn der Kuchen ist noch im Ofen. Den Kuchen brauche ich morgen für eine Halloweenfeier, es ist ein Double Layer Pumpkin Oreo Cheesecake, wobei ich den dringenden Verdacht habe, dass die geplanten Layers sich vermischt haben. Weil ich mitten in der Nacht keine Lust mehr auf den Zwischenschritt mit dem Eisfach hatte.

    Zwischen dem Aufstehen und dem Kuchen im Ofen lag noch etwas Tag, den Großteil davon verbrachte ich im Büro. Heute war mein erster richtiger Tag im Büro in dieser Woche, denn Montag und Dienstag war ich auf einem Seminar, Mittwoch wegen privater Termine nur bis mittags da, Donnerstag hatte ich eine Besucherin aus einem anderen Büro und war daher den ganzen Tag verplant und dementsprechend sah heute dann mein Tisch aus und die Inbox und überhaupt. Im Büro ist es generell anstrengend, nein, anstrengend ist das falsche Wort, nichts dort finde ich anstrengend, aber es hat dort eine sehr hohe Erlebnisdichte. Ja, diese Bezeichnung passt. Eine hohe Erlebnisdichte, immer ist irgendwas, immer denkt man so, jetzt habe ich wirklich alles einmal durchgespielt und dann kommt natürlich echt mal was GANZ anderes. Es gibt keine Routine. Aber die wirklich großen Projekte des Jahres sind bald durch, spätestens Ende des Monats, und dann werde ich gar nix mehr machen bis Jahresende, nur mit Kaffeetasse durch die Gänge wandeln, hier und da plaudern und überall Weihnachtsgebäck probieren.

    Weiter lag zwischen Aufstehen und Kuchen noch die Chorprobe. Ich schrieb irgendwann im Spätsommer, dass ich mit dem Stück nicht so recht warm werde, aber nun beschlossen hätte, all in zu gehen. Das habe ich dann wohl zwischenzeitlich wieder vergessen, jedenfalls ist nächstes Wochenende Konzert und das Programm sitzt eher so lala. Hoffentlich ist das Orchester schön laut.

    Noch 22 Minuten bis der Kuchen aus dem Ofen kommt. Ich bin sehr, sehr müde.

     
    Erlebnisdichte
    Danke für das Wort und danke für's wieder hier schreiben.
    (habe immer mal wieder reingesehen und freue mich, wenn es Neues gibt)

    Kommentar beantworten

     
    Schön, wieder von Ihnen zu lesen! Ein Hoch auf den November, den ich sonst eigentlich nicht so mag.

    Allerdings hatte ich mir gerade gestern vorgenommen, ihn zum "Take care of loose ends"-Monat zu machen, damit das Jahresende diesmal etwas entspannter wird. Das passt ja auch zu Ihrer Planung -- ich wünsche uns daher beiden einen Monat mit geringe(rer) Erlebnisdichte.

    Kommentar beantworten

    November seit 4985 Tagen

    Letzter Regen: 16. November 2019, 21:15 Uhr