• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 20. März 2020

    Die Bürosituation ist vorerst unter Kontrolle. Alle sind da, wo sie sein sollen und alles funktioniert so ganz generell, auch wenn sich natürlich einige Abläufe neu einruckeln müssen, jetzt umständlicher sind oder vielleicht auch einfach nur ungewohnt, man wird sehen. Ich bin sehr neugierig, wie sich das entwickelt und wie jeder am Ende, wenn wir wieder zurückkönnen (bzw. wollen - können könnten wir jetzt auch, natürlich), die Situation für sich bewertet: wäre es schöner immer im Homeoffice? Oder doch eher nicht? Warum ja, warum nein? iSehr spannend! Ich freue mich schon darauf.

    Dafür ist die Haushaltssituation jetzt entglitten. Die Putzfrau kommt ja derzeit nicht und man trägt nicht einfach mal so einen Arbeitsplatz in eine Wohnung, ohne dass sich das an der Ordnung bemerkbar machen würde. Es herrscht Durcheinander, Sachen liegen herum, Dinge sind nicht zugänglich, ich mag das nicht. Aber morgen und übermorgen sollte ich Zeit zum aufräumen haben. Wenn ich nicht einfach die ganze Zeit schlafen muss.

    Zwei Verabredungen habe ich auch schon, einmal zu Drinks und einmal zu Kaffee und Kuchen. Zumindest den Teil vom Zimmer, den man in der Kamera sieht, werde ich also aufräumen müssen.

    November seit 5179 Tagen

    Letzter Regen: 28. Mai 2020, 23:38 Uhr