• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 16. März 2017
    Musikkauf

    Der Gesangslehrer schreibt mir eine WhatsApp, dass seine neue Single morgen herauskommt. "Wo lädst du deine Musik, iTunes? Ich schick dir dann den passenden Link, falls du sie haben willst."

    Ich bin völlig irritiert. Ich lade meine Musik überhaupt nirgendwo. Das letzte Mal habe ich um 2002 Musik gekauft, eine CD, die ich online irgendwo bestellt habe, das war damals fortschrittlich (glaube ich). Wenig später bekam ich einen mp3-Player (mittlerweile wohl auch schon wieder veraltet, aber das ist mir egal) geschenkt und da machen andere Menschen mir Musik drauf, entweder, indem ich ihnen das Gerät für ein paar Tage überlasse oder, indem sie mir einen USB-Stick geben. So wie Mixtapes nur digital. Ansonsten höre ich Radio oder Youtube.

    Weiter unternehme ich in Bezug auf Musik überhaupt nichts. Ich interessiere mich - vom Hören und Singen abgesehen - gar nicht sonderlich für Musik, geschweige denn für ganze Alben oder gar Interpreten. Wenn ich Glück habe, weiß ich, wie ein Song heißt. Wenn ich viel Glück habe, von wem er ist. In absoluten Ausnahmefällen weiß ich auch mal, wie diese Person aussieht.

    Der Gesangslehrer ist meiner Meinung nach aber nicht die passende Zielperson für diese Beichte. Also bluffe ich und antworte "alles außer iTunes". Denn - das weiß ich mit Sicherheit - iTunes ist das letzte Programm, das ich benutzen würde.

    "Ich schicke dir morgen den Amazon-Link", antwortet der Gesangslehrer umgehend.

    Ich werde also morgen zum ersten Mal seit 2002 oder so wieder Musik einkaufen.

    November seit 4016 Tagen

    Letzter Regen: 22. März 2017, 21:47 Uhr