• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Dienstag, 12. April 2016
    Wasser

    "Kleine Kinder, kleine Sorgen, große Kinder, große Sorgen" sagt man ja bekanntlich. Mit beginnender Pubertät der M und ihrer Freundinnen kann ich das bestätigen, insbesondere in punkto Gestank. Eine Freundin war heute zu Besuch und ich roch sie schon, als ich die Wohnungstür aufschloss. Die exakte Duftnote benenne ich mit "Pubertät in Polyester". Klar, dass Abhilfe geschaffen werden musste, die Kinder wollten noch unter andere gleichaltrige Menschen gehen, akute Verspottungsgefahr.

    Als dieser Punkt eher weniger als mehr diplomatisch erledigt war, schaute ich aufs Handy und fand 50+ Nachrichten in der ElternWhatsappgruppe. Das ist normalerweise nur vor Mathearbeiten der Fall. Es ging aber um Schwimmunterricht, der ab dem nächsten Halbjahr erteilt wird und es hatte sich das Gerücht herausgebildet, bis zum Beginn des Schwimmunterrichts müsse man einen Bronze-Abzeichen vorlegen und dem Schuldirektor die Baderegeln aufsagen, sonst Schulverweis. Diese grundsätzlich komplett falsche Annahme zu korrigieren bemühte ich mich nicht, schließlich ist es definitiv gut, wenn 12-jährige schwimmen können und ein paar Baderegeln auswendig lernen hat auch noch niemandem geschadet.

    Zwei Familien verzweifelten aber mehr und mehr, da ihre Kinder noch nicht schwimmen können, die Schwimm-AGs in der 5. Klasse nicht belegt hatten und nun - immerhin ist schon April - alle Schwimmkurse im Umland bis in den Herbst ausgebucht sind. Sehr viele verzweifelt weinende Smileys, so dass mein Herz erweichte und ich schrieb meine allererste - nein, zweite, die erste war "Hi, die M ist bei E zu Besuch und ich steh vor dem Haus und will sie abholen aber ich weiß den Nachnamen nicht, kennt den jemand?" - Nachricht an diese Gruppe:

    "Man kann das Abzeichen in den meisten Schwimmbädern jederzeit ablegen - einfach vorher anrufen. Das Schwimmen können Sie ja selbst beibringen, in 4 Monaten klappt das locker."

    Stille.

    Dann Sturm.

    Dann "Wer sind Sie eigentlich?!"


    Ich habe dieses Mal alles richtig gemacht. Zur Elternvertretung schlägt mich in den nächsten 7-8 Jahren keiner mehr vor.

    November seit 4775 Tagen

    Letzter Regen: 19. April 2019, 23:40 Uhr