• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 1. Mai 2016
    Gut angekommen

    Ich kann mich nicht beklagen bisher. Berlin scheint es gut mit mir zu meinen. Ich hatte das schon letztes Jahr gesagt: irgendwas passt hier.

    Sie müssen wissen: der April hat mich ziemlich durchgerüttelt. Ich war deshalb gar nicht sicher, ob ich verreisen möchte. Mir passiert das selten, ich habe nicht so richtig Erfahrung damit, aber wenn ich so ein bisschen aus dem Gleichgewicht bin, habe ich das Gefühl, ich bin zu Hause auf der Couch besser aufgehoben, da kann ich dann gut sitzen, mit Katzen auf mir drauf, und mich an dem erfreuen, was ich habe. Abenteuerlust ist aus derzeit. Und dann sagten auch noch so gut wie alle alle Verabredungen ab, inklusive Frau Herzbruch, alle haben zu viel zu tun. Und es ist ja nicht so, dass ich nichts zu tun hätte. Nur habe ich diese Bockigkeit, nichts abzusagen, nur weil ich gerade mal durchgerüttelt bin oder alles nicht so ist, wie ich dachte, und deshalb empfand ich die Tatsache, dass meine Züge alle wegen Baustelle gestrichen wurde, auch nicht gerade als "Zeichen". Außer als Zeichen, dass ich jetzt komplett machen kann, was ich will. Kein fester Zug, keine feste Verabredung, das bedeutet natürlich gleichzeitig auch: völlig frei.

    Und jetzt bin ich also hier. Und wurde gleich auf dem kurzen Weg zwischen Zug und S-Bahn schon von vier Personen nach irgendwas gefragt und konnte hilfreich antworten, nur bei irgendwas mit "Zoologischer Garten" und/oder "Tiergarten" geriet ich etwas ins Straucheln, das schien mir aber auch keine Anfängerfrage zu sein. Der alte Empfangsherr im Hotel erkannte mich verblüffenderweise wieder ("Sie kamen ja letztes Jahr immer so spät und so allein!"), hatte aber zum Glück dieses Mal nicht das Zimmer vorgeheizt. Berlin ist auch so schon wieder warm genug. Und dann traf ich mich auch schon mit @krieglich und wir fuhren zu pre:publica und trafen Leute und tranken Bier, bis es keins mehr gab und fuhren dann wieder zurück und tranken mehr Bier und saßen an einem Brunnen herum und ein fremder kleiner dicker Hund kam kuscheln.

    Und nein, ich kann mich wirklich nicht beklagen bisher.

    November seit 4958 Tagen

    Letzter Regen: 16. Oktober 2019, 15:54 Uhr