• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 17. Juli 2020
    Wespenfutter

    Ich habe versehentlich eine Wespenfutterstation auf dem Balkon installiert.

    Bzw. eigentlich sind die Vögel schuld. Im Frühjahr fraßen sie Rosinen ohne Ende, ich kaufte extra einen Sack Futterrosinen, die dann so gut schmeckten, dass ich den Hersteller anschrieb um zu erfragen, ob Menschen sie auch essen dürfen - ich habe keine Antwort erhalten. Also jedenfalls musste ich morgens und abends Rosinen nachlegen und jetzt, in den letzten Tagen, wurden die einfach nicht mehr gefressen. Und die Erdnüsse auch nicht.

    Ich dachte, ich warte mal ab, vielleicht sind Elstern in der Nähe oder sonst irgendwas - wegen der Katzen blieben sie jedenfalls nicht weg, die Katzen verbringen schon seit März den Tag auf dem Balkon und das stört die Vögel überhaupt nicht, die Futterstelle ist außerhalb des Katzennetzes und das haben sie, glaube ich, recht schnell begriffen.

    Dann war es regnerisch und heute schien die Sonne und dann waren die Wespen sehr erfreut. Die Rosinen waren aufgequollen und aufgeplatzt, rochen noch aromatischer als sonst und viele, ziemlich viele Wespen tummelten sich um die Futterstelle.

    Der Kater hat interessanterweise Angst vor Wespen, obwohl er meines Wissens nie gestochen wurde. Motten und Fliegen jagt er, vor Wespen läuft er davon.

    Mir waren es tatsächlich auch einige Wespen zu viel (30? 40?), also schloss ich heute am frühen Abend die Balkontür und wartete ab bis gerade eben. Die Wespen sind jetzt schlafen gegangen. Ich habe die Futterstelle gesäubert, die zermatschten Rosinen sind jetzt weg. Die Blumen habe ich bei der Gelegenheit auch gewässert. Ab morgen herrscht wieder Ordnung auf dem Balkon und die Vögel, naja, weiß ich auch nicht. Bestimmt gibt es jetzt einfach genug Insekten und Würmer. Sollen sie die fressen, die Rosinen halten noch bis zum Winter - schöner natürlich wäre, der Hersteller würde mir nett zurückmailen, dass ich sie selbst essen kann.


     
    Wespen und Kater
    Der Herr Kater hat auch Angst vor Wespen. Er pflegt draußen vor der Tür zu picknicken, und wenn sich eine Wespe nähert, hüpft er davon. Er läuft nicht, er hüpft.
    H. füttert Wespen ab April/Mai an, mit den Essensresten des Katers, des Freundes F. und manchmal mit einem Stückchen Fisch.

    Kommentar beantworten

     
    Auf meinem Balkon kommen die Stare derzeit nur selten zu Besuch, ich vermute, die schlagen sich anderswo mit Obst die Bäuch voll. Die Amseln futtern aber noch gerne Rosinen und geben mir auch zu verstehen, wenn ich welche nachlegen soll (muss morgen unbedingt welche kaufen).

    Spatzen und Meisen futtern momentan sehr gerne Sonnenblumenkerne, vielleicht sind die Erdnüsse zu gehaltvoll. Mir ging das mal so mit Hanfsamen, im Herbst mochte die zunächst keiner meiner Balkongäste, als es kälter wurde, waren dann alle ganz scharf darauf. Vielleicht deshalb. ;-)

    Kommentar beantworten

    November seit 5456 Tagen

    Letzter Regen: 01. März 2021, 22:51 Uhr