• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 21. Juli 2019
    Urlaubstag 9

    Ich hätte jetzt gerne wieder ein bisschen Struktur, vorlauter "ach ich schau mal" bekam ich heute schon Kopfschmerzen. Vielleicht natürlich auch vom Wetter, grauenhaft, dauernd ist es warm, wenn ich Urlaub habe, ich betrachte das als persönlichen Affront.

    Geschlafen habe ich heut bis 11 Uhr, gelesen hatte ich gestern Abend im Bett noch bis 13:30 Uhr. In wechselnder Position, beim Gespräch mit Freundin C überlegte ich gestern, wieso ich eigentlich früher immer auf der Seite liegend im Bett gelesen habe und heute nicht mehr, heute liege ich auf dem Rücken und halte das Buch hoch, was ja im Grunde total anstrengend ist. Ich weiß genau, dass ich früher auf der Seite liegend las, weil ich mich exakt noch an das Gefühl erinnere, wenn man den Kopf in die Hand stützt und die Hand dann so weggeklappt ist und irgendwann die Haut zwischen Handrücken und Unterarm anfängt zu bitzeln, weil man so lange in dieser Position verharrt. Nach dem Ausprobieren gestern Abend weiß ich jetzt auch, warum ich nicht mehr so lese: weil ich jetzt Brille trage (früher: Kontaktlinsen). Da ist es nicht ganz so komfortabel.

    Wie auch immer, meine Normaleinstellung scheint "9,5 Stunden Nachtschlaf" zu sein. Das ist natürlich höchst problematisch, aber dann auch wieder nichts, worüber es sich nachzudenken lohnt.

    Das sehr Schlechte an im Sommer um 11 Uhr aufwache ist, dass man sofort sämtliche Jalousinen herunterlassen muss und vom Aufwachen an keine Chance mehr auf Frösteln besteht. Ich liebe Frösteln! Deshalb gehe ich normalerweise morgens barfuß auf den Balkon, wunderbar, wie kalt die Fliesen an den Fußsohlen sind, am besten noch etwas feucht von Regen, und wenn dann ein Windstoß kommt und nieselnd auf den noch verschlafenen Körper trifft, hach, wunderbares Schaudern! Im Sommer natürlich nicht, Sommer kann halt nichts.

    Also saß ich auf der Couch, was soll man sonst tun, wenn es warm ist. Kaffee, Frühstück, das Internet sichten, trallala, alles sehr unaufregend. Herr N schaute "Zurück in die Zukunft", wir riefen M dazu, M amüsierte sich über die Kleidung, ich mich darüber, dass ich "Marty" damals so Erwachsen fand. Im Gegensatz zu mir. Haha, der könnte mein Sohn sein!

    Anschließend wollte ich weiter etwas anschauen, das habe ich bekanntlich sehr selten. Aber ich träume immer noch davon eines Tages ALLE Dr. Who Folgen zu schauen (das war mir für heute aber ein zu großes Projekt) und zum zweiten habe ich mit M abgemacht, dass wir in den Ferien "Good Omens" schauen, das Buch mag ich schon seit immer und David Tennant schätzen M und ich gleichermaßen. M hatte aber die ersten 3 Folgen schon gesehen (Herr N schon gleich alle), ich bekam daher die Aufgabe, heute sofort Folgen 1-3 auch zu schauen und dann Bescheid zu geben, damit man gemeinsam weiterguckt. Ich bin ja nicht so die Bewegtbildguckerin, zu meinem Entsetzen dauerte eine Folge auch eine ganze Stunde! Zwei Folgen überstand ich gut, hatte auch Spaß daran und will unbedingt weitersehen. Aber nach der Hälfte von Folge 3 konnte ich mich absolut nicht mehr konzentrieren, geschweige denn auf dem Sofa sitzen - wir werden das gemeinsame Schauen also noch etwas aufschieben müssen.

    M hatte derweil angefangen, Schuhe und Jacken auszusortieren - das war ebenfalls ein Auftrag für die Ferien. Es ergab eine gute Ausbeute an Auszusortierendem. Ich selbst erbe ein paar Übergangsschuhe und ein paar Winterstiefel von ihr (wir haben seit Herbst dieselbe Schuhgröße) und ich bereitete zwei Pakete vor. Vorher müssen die Jacken aber noch trocknen, sie liefen alle heute Nachmittag durch die Waschmaschine. Und während die Wäsche lief, schleppten M und ich diverse Kisten hin und her und sortierten weiter aus, ich teilte das Aussortierte dann ein in Müll, ebay Kleinanzeigen oder Weiterverschenkung. Die Anzeigen erstellte M, die Dinge zum Weiterverschenken säuberte ich und packte sie für die entsprechenden Personen passend in Tüten oder Kartons.

    Zwischendurch gab es irgendwann Hotdogs und später am Abend das geplante Essen: Kichererbsen-Spinat-Curry.

    November seit 4959 Tagen

    Letzter Regen: 16. Oktober 2019, 15:54 Uhr