• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 23. Juni 2019

    Irgendwann muss doch auch mal wieder was weitergehen, was erledigt, was abgearbeitet und abgehakt werden! Aber halt nicht heute.

    Heute erwachte ich vom Wecker um 9:30, weil wir um 11 Uhr zum Frühstück verabredet waren und das schafften wir dann auch so gerade. Das Frühstück war "mal woanders" und es war echt gut, ein bisschen orientalisch, was genau weiß ich nicht. Ich hatte einen Frühstücksteller mit mehreren Dingen, deren Namen mir nichts sagte, aber die Bedienung versprach, es wäre nichts mit Fisch oder Fleisch, so war es dann auch und es war alles lecker. Leider konnte man nicht mit Karte zahlen (auch nicht mit Paypal, fragen kann man ja mal), das finde ich immer sehr anstrengend.

    Ich weiß nicht, wann wir wieder zu Hause waren, vielleicht gegen 14 Uhr? Oder 15 Uhr? Es war jedenfalls auf dem Rückweg sehr warm, daher musste ich dringend auf der Couch ausruhen. Eigentlich wollte ich heute ein ganzes Buch lesen, aber dazu kam es nicht. Ohne speziellen Grund.

    Es kam zu ein bisschen Wäscheplanung (das Kind verreist in einer Woche), Burger-Buns wurden selbst gemacht (das Wetter ist ja immerhin sehr hefeteigfreundlich), der Kauf von weiterer Kleidung für das Kind abgelehnt, der (zukünftige) Kauf von Haarwaschzeug in Stückform, die (zukünftige) Verwendung von Seife in der Dusch und die (zukünftige) Auswahl von Zahnpasta von einer Liste, die mir vom Kind per Whatsapp zugestellt wurde, jedoch approved.

    Ein Telefonat mit den Eltern, Papa N. fragt, ob ich ihm in etwa 10 Tagen nochmal Getränke bei der Flaschenpost bestellen könne. Natürlich kann ich das - dass mir das mit 10 Tagen Vorlaufzeit angekündigt wird, macht mich zwar etwas nervös, aber wir werden sehen.

    Später grillte Herr N Burger auf dem Balkon, unter anderem wurden die veganen von Mühle irgendwas verkostet. Ich fand sie eklig aber dem Kind schmeckten sie, das ist ja die Hauptsache.

    Danach kam das Highlight des Tages: Blumengießen auf dem Balkon und zwar wegen Hitze nun mit dem im April gekauften Schlauch! Um den Schlauch anzubringen, muss ich den Duschschlauch abschrauben und dann bleibt natürlich auch immer ein ziemlicher Wasserrest im Schlauch nach Beendigung des Gießvorgangs, so dass ich bisher trotz Schlaucherwerbs noch mit Kanne gegossen hatte. Heute war aber absehrbar, dass mindestens 8, besser 10 Kannen benötigt würden, das war mir zu anstrengend. Tatsächlich war die gesamte Schlauchaktion auch in etwa 10 Minuten abgeschlossen (mit Kanne dauert es deutlich länger, halbe Stunde etwa) und das Restwasser im Schlauch benutzte ich, um die Badewannenränder von Staub zu befreien.

    Das mache ich jetzt öfters so.

    November seit 4959 Tagen

    Letzter Regen: 16. Oktober 2019, 15:54 Uhr