• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Mittwoch, 25. Januar 2017
    Handschuhe

    Weil beim Handcreme-Eintrag auch das Thema Handschuhe aufkam, möchte ich kurz meine Vorgehensweise dabei skizzieren:

    Wenn es kalt wird, anfängt, gehe ich in den 1-Euro-Laden und kaufe dort (je nach Verfügbarkeit) etwa 10 - 15 Handschuhe, Einheitsgröße und mit smartphonefähigen Fingerkuppen an Daumen, Zeige- und Mittelfinger. Die stecke ich in alle möglichen Taschen, Jackentaschen, Schulranzen und lege ein paar in einen Korb im Flur.

    Der unschlagbare Vorteil ist, dass diese Handschuhe sowohl Mademoiselle als auch mir passen und dass sie halt alle gleich sind. Wenn man einen verliert, ist es also relativ egal, es gibt noch ausreichend Handschuhpartner. Und wir verlieren ständig Handschuhe. Trotzdem sind irgendwo immer noch welche.

    Und die Handschuhe werden seit mindestens 3 Jahren unverändert hergestellt, Reste aus dem Vorjahr können also mit neuerworbenen gepaart werden. Die einzige Veränderung: seit diesem Jahr gibt es sie nicht nur in schwarz sondern auch in weiß. Meine Einkaufsentscheidung hat sich also geringfügig verkompliziert, aber ich blieb unbeeindruckt und kaufte einfach alle, die auf dem Ständer hingen.

    Momentan weiß ich von 6 Paar noch, wo sie gerade sind. Alle weiß, die schwarzen sind komplett verschwunden. Es ist aber ja schon Ende Januar, ich glaube, den Rest der Saison schaffen wir noch.

     
    Ich hätte Sie mir mit schwarzen, edlen Lederhandschuhen vorgestellt. Da lag ich wohl etwas daneben :D
     
    Ich finde schwarze, edle Lederhandschuhe natürlich auch sehr hübsch. Aber wenn ich mich zwischen hübsch und entspannt entscheiden muss, habe ich fast immer lieber entspannt. Das zeigt sich auch am Äußeren ;-)

    Kommentar beantworten

     
    Dieses Verfahren ist zielführend. Ich sehe den Punkt. Aber unsere Haltungen solchen Dingen gegenüber scheint derartig inkongruent zu sein, dass ich jetzt sofort einen eigenen Blog eröffnen werde um dort in meinem ersten Eintrag zu erklären:

    1. Es ist 20 oder mehr Jahre her, dass ich einen Handschuh verloren habe.
    2. Ich verliere auch keine Schirme. Mein Knirps Taschenschirm ist aus den Neunzigern. Und funktioniert.
    3. Auch meine Tochter (5) scheint keine Handschuhverliererin zu sein. Wir haben bisher alle Vermissten wiedergefunden. Daten zu Kind 2.0 liegen noch nicht vor.

    Die Punkte 4-6 erörtere ich dann in einem weiteren Eintrag.
     
    Einen eigenen Blog eröffnen? Damit habe ich alle meine Ziele erreicht!! Bitte verlinken Sie umgehend!

    Kommentar beantworten

     
    Ich trage Handschuhe überhaupt nur auf dem Rad und sonst nie, das entschärft das Problem etwas ;) tragen Sie denn auch so zu Fuß Handschuhe?
     
    Ja, ich trag auch in der Bahn Handschuhe im Winter, die Leute fassen ja mit ihren vollgehusteten Händen überall hin. Umso wichtiger, dass die Handschuhe smartphonefähig sind.

    Kommentar beantworten

    November seit 4804 Tagen

    Letzter Regen: 19. Mai 2019, 23:16 Uhr