• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Dienstag, 6. Dezember 2016
    Industrieschnee

    In einer Bäckerei in einem mir fremden Stadtteil:

    Verkäuferin: Bitteschön!

    Frau N: Die Dame dort war vor mir da.

    Verkäuferin: Bitteschön!

    Dame: Einen Cappuccino bitte.

    Verkäuferin: Der Cappuccino ist nicht bei mir, der ist hier an der Kasse bei der Kollegin (zeigt 50 cm weiter). Die ist aber gerade wohin. Da müssen Sie warten. (zu mir:) Bitteschön!

    Frau N: Eine Nussecke bitte und ein Käsebrötchen.

    Verkäuferin: Nussecke ist hier aber Käsebrötchen ist eigentlich auch an der anderen Kasse!

    Frau N: Achso. Dann muss ich mich da nochmal neu anstellen?

    Verkäuferin: Sie können ja auch woanders kaufen wenn's Ihnen nicht passt!

    Faru N: Neinnnein, ich möchte unbedingt hier kaufen. Ich bin nur mit Ihren Ladenregeln nicht vertraut. Ich bin nicht von hier.

    Verkäuferin: Sie sprechen aber richtig gut Deutsch!

    Frau N: Ähja, dankeschön.

    Verkäuferin: Dann kennen Sie auch unseren Industrieschnee nicht, was?

    Frau N: (sehr verwirrt) Nein, Ihren was bitte?

    Verkäuferin: Unseren Industrieschnee. Schauen Sie da draußen!




    Frau N: Der Schnee?

    Verkäuferin: Der ist nicht echt!

    Frau N: Wie, der ist nicht echt?

    Verkäuferin: Das ist Industrieschnee aus der Fabrik!

    Frau N: Und wer hat den hier verstreut? Frau Holle?

    Verkäuferin: Und unsere Märchen kennen Sie auch! Nein, das ist wegen den Schornsteinen, die Fabrik macht hier Wetter wenn der Luftdruck so irgendwie ist. Genau kann ich Ihnen das auch nicht erklären. Aber das ist nur hier im Ort und bis zwei Orte weiter. Im Taunus ist nix. Nur hier. Industrieschnee!

    Frau N: Das wusste ich wirklich nicht. Das ist ja - ich weiß gar nicht.

    Verkäuferin: In-dus-trie-schnee.

    Frau N: Ja. Industrieschnee. So. Wie verfahren wir jetzt mit dem Käsebrötchen?

    Verkäuferin: Das kriegen Sie jetzt auch von mir, weil sie so schön gelächelt haben.

    Frau N: (Abgang mit letzten Resten der Selbstbeherrschung)


    q.e.d.: Man kann in den absurdesten Situationen etwas lernen.

     
    Seufz
    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Was sind denn das fuer Menschen?

    *******************************************************

    Kommentar beantworten

     
    Ich werde solche Situationen nie erleben können. :(

    Weil ich Sätze wie "Sie können ja auch woanders kaufen wenn es Ihnen nicht passt" für bare Münze nehme und mich wortlos* aus dem Laden entferne.

    *und was habe ich Jahre und Mühen für dieses "wortlos" aufgewandt! Da bin ich immer noch stolz drauf, das ich das nunmehr kann. Und es ist besser so. Für ALLE Beteiligten...

    Kommentar beantworten

     
    In welcher Stadt ist das denn?!
     
    Frankfurt, Stadtteil Höchst.

    Kommentar beantworten

     
    bei uns liegt auch grad industrieschnee....in einem umkreis von etwa 1 km würde ich sagen. immer wieder bezaubernd...

    Kommentar beantworten

     
    Trendsetterin
    Hallo Frau Novemberregen,

    offenbar haben Sie einen Trend gesetzt. Nachdem ich den Begriff "Industrieschnee" vor Ihrem Blogbeitrag noch nie gehört hatte, sprang er mich heute gleich mehrfach Mal an, zwei mal auf Tagesschau.de ("Bilder des Tages", "Wetterthema: Industrieschnee") und zwei Mal auf wetter.com ("Wetter-Update: Erneut Industrieschnee möglich", "Was ist Industrieschnee? Vom Mensch gemachte Winterlandschaft"). Ist das noch Zufall?

    kaktuskoeln
     
    Pssst!

    Kommentar beantworten

     
    "Neinnnein, ich möchte unbedingt hier kaufen. "

    Wieso um Himmels Willen wollten Sie denn dort kaufen?? "Sie können ja auch woanders kaufen wenn's Ihnen nicht passt!" ... das ist ja nicht einmal im Ansatz freundlich... da geben ich mein Geld definitiv lieber wo anders aus.

    Noch mehr hat mich jedoch der Umstand erstaunt, dass Sie Industrieschnee nicht kannten. Interessant.

    ***
     
    Zum einen: ich erkenne gute Backwaren, wenn ich die sehe. Das ist ein hervorragender Bäcker, Handwerk, nicht Fabrik.

    Zum anderen: es sah alles so enorm groß aus. Später fiel mir allerdings auf, dass das nur daran lag, dass ich Kontaktlinsen trug statt Brille ;-)

    Nein, ich bin Industrieschnee noch nie vorher begegnet.
     
    Handwerk super - Service be...scheiden. Ein Grund wieso ich ein Restaurant in meiner Stadt nicht mehr aufsuche. Das Essen ist wirklich toll - nur der Service immer ausgesprochen unfreundlich.

    Genau so bei unserer Stadt-Brauerei. Das Bier ist toll, die Lage sowieso mit Sonnenschein am Fluss. Aber der Besitzer und durch ihn auch seine Mitarbeiter ist dermassen unfreundlich und unsympathisch, dass ich mein Bier anderweitig trinke.

    ***
     
    Ja aber man muss Prioritäten setzen! Ich werde lieber schlecht behandelt und habe gutes Essen, als ich werde gut behandelt und habe schlechtes Essen!
     
    Das stimmt. Aber es gibt auch guten Service und gutes Essen. Oder zumindest annehmbaren Service und annehmbares Essen. Wenn ich eine kleine Einbusse beim Essen machen muss und dafür anständig und freundlich behandelt werde, mache ich das. Ich koche mir dann dafür wieder einmal was ganz Tolles ;)

    ***

    Kommentar beantworten

    November seit 5459 Tagen

    Letzter Regen: 04. März 2021, 21:54 Uhr