• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 28. August 2020
    Urlaub Tag 7

    Heute ließ es sich nicht länger aufschieben: ich musste den Offlinehandel frequentieren, also den nochmal abseits des großen Supermarktes, in den ich einmal pro Woche oder einmal alle zwei Wochen fahre. Es galt, Spezialinteressen zu bedienen, nämlich: etwas von der Apotheke, OP-Masken, die kleiner sind also normal, eine Geburtstagskarte, die schöner ist als normal und eine spezielle Glühbirne (oder wie auch immer das jetzt heißt, halt so ein Ding das man in die Lampe dreht damit es Licht gibt).

    Weil ich den Offlinehandel so hasse, versuche ich, das Ganze effizient zu gestalten: sobald ich eine Verkaufsperson sehe, erfrage ich, wo sich das gewünschte Produkt befindet, steuere es auf direktem Weg an, nehme es an mich (gern in größeren Mengen, damit ich nicht so bald wieder kommen muss), gehe zur Kasse und werde da nach 10 Sekunden Wartezeit ungeduldig, ziehe das Handy heraus und spiele Wordfeud.


    Ich hatte die Hoffnung, für die vier Produkte nur zwei Läden aufsuchen zu müssen (dass ich in der Drogerie kein Rezept einlösen kann und andererseits aber auch in der Apotheke kein Product-formerly-known-as-Glühbirne bekommen würde war mir bekannt. Sorge hatte ich wegen der "Masken kleiner als normal", deshalb ging ich gleich in den ersten Drogeriemarkt auf der Stecke, um die Trefferquote zu erhöhen. Nun hätte ich gedacht, die Gänge in den Drogerien quellen über vor Masken, die Regale wären voll davon, Masken hätten quasi alle anderen Produkte von ihren angestammten Plätzen verdrängt. So war es aber nicht. Einen halben Gang irrte ich umher, dann sah ich eine Verkaufsperson und fragte nach. Mund-Nasenschutz sei beim Heftpflaster, sagte man mir. Kurz war ich erstaunt, als ich das Heftplaster gefunden hatte dann aber nicht mehr, denn es gab zwei oder drei Sorten Heftpflaster an einer großen Säule, an der ansonsten die verschiedenen Marken Kondome waren. Gleich erschien mir das alles schlüssig, Schutz bei Schutz, das hätte man mir so sagen können, dann hätte ich mich nicht drei oder vier Meter lang gewundert.

    Jedenfalls gab es aber nur Minipackungen mit ganz normalen Masken zu absurden Preisen.

    Die nächste Drogerie auf dem Weg war groß, zweigestockig, ich wusste, dass es dort TpfkaG gibt und auch die Geburtstagskarte. Auch da aber keine Regalwände voll mit Masken. Im Obergeschoss war ein kleines Körbchen mit angedellten Pappkartons mit Masken darin, über die Größe gaben sie aber keine Auskunft. Ein Pappkarton war mit einem Cartoonbild von einem Mädchen verziert. Sah aber ansonsten ganz normal groß aus, ich blieb also skeptisch, auf den Kartons waren asiatische Schriftzeichen und im asiatischen Kulturraum hat man, das habe ich schon gelernt, häufiger mal niedliche Bilder auf einer Packung, in der gar nichts niedliches drin ist.

    Im Untergeschoss ist eine spezielle Abteilung für Kinder, dort gab es aber gar keine Masken. Während ich die Glühbirne einsammelte, begegnete meine Begleitung einer Verkaufsperson und fragte nach Kindermasken - die wusste aber nicht Bescheid. Das ist das besonders Lästige beim Offline-Handel: häufig findet man niemanden und wenn man wen findet, weiß er nichts.

    Um es kurz zu machen - die Geschichte ist nämlich gar nicht so interessant, wie ich dachte, mir wird schon ziemlich langweilig - die Kindermasken gab es in der Apotheke. Genau seit heute, wie mir begeistert berichtet wurde. Alles sehr merkwürdig. Ich kaufte sie jedenfalls, anprobiert wurden sie noch nicht.

    Einen ganzen Nachmittag herumgerannt für vier Sachen, unglaublich. Immerhin wurde ich noch "inspiriert" von der Produktvielfalt und kam auf den Gedanken, später Marmorkuchen zu backen. Dazu kaufte ich dann noch Kuvertüre und Zucker. Dann musste alles nach Hause geschleppt werden und, wie gesagt, der Nachmittag war schon um, so dass ich dann sowieso keine Lust mehr zum Backen hatte.

    Bei genauerer Betrachtung fällt mir ein, dass ich seit Mitte März nicht mehr auf diese Art eingekauft habe sondern ausschließlich Großeinkauf im Vollsortimenter gemacht habe oder aber online bestellt habe. Und ich habe wirklich rein gar nichts vermisst.

    November seit 5302 Tagen

    Letzter Regen: 07. September 2020, 22:30 Uhr