• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Donnerstag, 16. April 2020

    Der Tag heute ist mir nicht gut gelungen.

    Das fing schon morgens an, ich wachte mit eingeschlafenen Händen auf - manchmal schlafe ich mit einer Armhaltung wie ein Tyrannosaurus Rex, nur eben auf dem Bauch liegend. Ich hasse es, mit eingeschlafenen Händen aufzuwachen. Kopfschmerzen hatte ich auch und ich hatte von schweren Krankheiten geträumt und konnte das Gefühl, sie zu haben, nur schlecht abschütteln. Also setzte ich mich ein Weilchen in den Sessel, um im Tag anzukommen.

    Als ich dann angekommen war, war ich voller Tatendrang, denn gestern hatte ich die Kiste des Grauens einmal durchsortiert, vieles davon weggeräumt und den Rest in zwei andere, viel kleinere Kisten umgepackt zur weiteren Bearbeitung, dabei hatte ich auch noch einmal gesehen, dass wirklich nichts an sich Grauenhaftes dabei war. Heute wäre der ideale Tag gewesen, richtig durchzuziehen und eine der beiden Kisten mindestens zu halbieren.

    Wenn die Kopfschmerzen nicht immer wieder gekommen wären und dann hatte ich noch ein Bauchgefühl, dass etwas, das das Gehaltsbüro mir mitgeteilt hatte und das eine größere berufliche Entscheidung beeinflusst hatte nicht stimmt. Bauchgefühl ist ja nicht so mein Ding, aber es kam mir einfach komisch vor, ich hätte davon gehört, wenn es so wäre wie mitgeteilt, dacht ich mir, aber das hatte ich nicht, Schweigen im Walde, keine Erwähnung nirgendwo, keine Aufregung, kein Gerede, das konnte einfach gar nicht sein, mache Dinge geschehen nicht still. Also recherchierte ich und naja, die Auskunft war falsch und dadurch explodierte mein Tag und der Rest der Woche gleich mit. Urlaub beendet, ein anderes Mal wieder. Immerhin, die Kopfschmerzen waren dann weg. Vielleicht kamen sie vom Bauchgefühl, wer weiß?

    Jetzt ist also die Wohnung noch immer unordentlich und auch schon ein bisschen schmuddelig, der Kühlschrank ist nicht sortiert, ein mitteldringender Anruf nicht gemacht, die beiden Stapel sind unverändert und ich warte noch ein Weilchen länger auf die Entschleunigung.

    November seit 5179 Tagen

    Letzter Regen: 28. Mai 2020, 23:38 Uhr