• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Dienstag, 8. Juni 2021
    08062021

    Komme gerade von einem Parkplatztreffen mit Frau Herzbruch zurück - ich habe auf diesem Parkplatz schon Teile meiner Jugend verbracht und auch im Erwachsenenleben bietet er zahlreiche positive Aspekte, nämlich:

    a) er ist der bessere von zwei schlechten Parkplätzen, der andere ist aber extrem schlecht, so schlecht, dass Frau Herzbruch das Parken dort mal verweigerte
    b) er hat Altglascontainer auf sich drauf
    c) er hat eine Packstation
    d) es ist immer was frei
    e) man darf eigentlich nur 2 h da stehen aber ich habe noch nie ein Knöllchen bekommen
    f) er ist eine Abkürzung auf dem Weg von meinen Eltern zu meiner Schwester und von meiner ehemaligen WG zu meinen Eltern

    Auf dem Parkplatz - ich kam aus Gründen des Tagesablaufs in meiner eigene Kleidung, nicht in Herzbruch-Kleidung, hatte das aber vorher telefonisch so angekündigt (Erwartungsmanagement) und Frau Herzbruch und ich sind so verblieben, dass sie nie beleidigt sein wird, wenn ich mal doch nicht Kleidung von ihr trage sondern etwas anderes - übergab sie mir endlich die Schuhe, ich zog sie sofort an, man könnte annehmen, um zu probieren, ob sie passen, in Wirklichkeit war es, damit es Frau Herzbruch unmöglicher wird, sie mir wieder wegzunehmen. Man kann jemandem ja viel schneller einen Karton aus der Hand oder aus dem Kofferraum reißen als einen Schnürschuh vom Fuß.

    Ansonsten wurden mir noch 4 Blazer übergeben, anmoderiert wie folgt:

    1. Blazer "der ist sehr schön und nie getragen"
    2. Blazer "der ist noch schöner und ich werde ihn ab und zu von dir ausleihen"
    3. Blazer "das ist das Modell Angela-Merkel-im-Winter"
    4. Blazer "den haben wir zusammen gekauft, wir sind extra für ihn zurückgegangen, weil wir ihn aus Gründen, die ich vergessen habe, nicht beim ersten Mal mitnehmen konnten, er passt dir perfekt" (Ergänzung ich: wir hatten vermutlich zu viel anderes Zeug gekauft und konnten ihn nicht mehr tragen)

    Ich werde also demnächst sozusagen Geschichte tragen. Und noch schönere Schuhe!

     
    Es gab noch ein ?Freizeitkleid?!
     
    Richtig, aber die Besprechung des Freizeitkleides wollte ich mir für ein andermal aufbewahren.

    Kommentar beantworten

     
    Tardis tatsächlich eine Tardis?
    Frau Herzbruch wohnt bekanntlich in Düsseldorf, genau dort, wo auch sie Ihre Jugend verbrachten - der Parkplatz liegt also wohl in oder in der Nähe von Düsseldorf. Gleichzeitig arbeiten Sie in der Tardis, die sich laut Ihrer eigenen Aussage in Ihrem Zuhause in Offenbach befindet. Und sie jammerten gestern, dass Sie noch ZWEI Tage in der Tardis arbeiten müssen.
    Zuerst dachte ich, Offenbach und Düsseldorf liegen vielleicht so nah beeinander, dass man in einem kleinen Päuschen da mal schnell rüberdüsen kann, aber Maps sagt, es braucht (für einfache Strecke) auf schnellstem Weg 2:54 min, also fast 6 Stunden insgesamt. Wie können Sie also gleichzeitig in der Tardis arbeiten und 6 Stunden in der Welt rumfahren?
    Die einzige logische Möglichkeit: Die Tardis ist tatsächlich eine Tardis und sie arbeiten, während Sie sich darin hin zu anderen Orten bewegen!
    Oder gibt es eine alternative Erklärung?
     
    Vielleicht ist der Parkplatz eine Fiktion. Immerhin wird er uns als "einer von zwei schlechten" vorgestellt, sämtliche danach aufgezählten Eigenschaften sind aber durchaus positiv.
     
    Wenn ich das richtig sehe, steht in dem Text doch gar nicht, dass Frau N gestern in der TARDIS gearbeitet hätte, oder? ;-)
     
    Sie hat am Tag vor dem Parkplatztreffen über das Arbeiten in der Tardis geschrieben und am Schluss: "Noch zwei Tage. Hallelujah". Ich hatte das so aufgefasst, dass sie noch 2 Tage in der Tardis arbeiten muss.
     
    Zum Beispiel heute und morgen ;-)
     
    Ich möchte hier nochmal sagen, was ich ständig sage: so ein Blog ist nur ein Bruchstück, ein verdammt kleiner Ausschnitt. Es ist weder vorgesehen noch erforderlich, dass sich daraus ein Gesamtbild einer Person ergibt. Das ist nur eine bequeme Illusion.

    Kommentar beantworten

    November seit 5606 Tagen

    Letzter Regen: 22. Juli 2021, 19:32 Uhr