• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 23. Juni 2017

    Oft wird ja erst im Nachhinein klar, welche Entscheidungen gut und welche weniger gut waren. Ich habe nun gleich zwei eher nebenher getroffene Entscheidungen des letzten Jahres identifiziert, die ganz hervorragend waren.

    Erstens: Anschaffung des Ventilators. Sehr geräuscharm, sehr effizient macht das Sofaliegen momentan sicher um 50% angenehmer.

    Zweitens: Anschaffung der neuen Matratze im Bett, die nicht nur insgesamt bequemer ist sondern auch viel höher als die alte. Eine Senioren-Komforthöhe. So dass ich da jetzt auch mit Bein in der Schiene mühelos aufstehen kann, ohne vorher nach irgendwas zum Festhalten zu fuchteln.

    Dass ich mein ganzes Entscheidungsglück nicht nur mit Kaufentscheidungen verspielt habe sondern auch noch irgendwas Signifikanteres im letzten Jahr dabei war, kann ich bisher nur hoffen.

     
    Ventilator
    Ich glaube, Frau N. hat denselben Ventilator gekauft wie ich: Honeywell HY 254 E Tower.

    Hat auch mein Leben schöner gemacht. Der Trick ist, den Ventilator ca 1m vom Körper entfernt aufzustellen und dann über sich rüber wehen zu lassen: maximale Verdunstungskuehlung. Besonders gut ist hier die Fernbedienung, muss man nie mehr aufstehen.

    Idealerweise kauft man einen Ventilator in der Off-Season, aber das wird ja erstmal eine Weile nicht mehr sein.
     
    dann halte ich ihnen einmal die daumen, dass die wiederherstellung weiterhin glatt verläuft. irgendwie ist jetzt nicht gerade die jahreszeit, in der man verbände oder schienen oder sonstwas um die gliedmassen auch nur ansatzweise erträglich finden kann (sonst auch nicht wirklich, aber im hochsommer doppelt schlimm).

    hohes bett habe ich schon lange. selbergebaut: erst mit sicherheit zu hoch, dann haxen zentimeterweise gekürzt bis es gepasst hat. jetzt alles super, die arbeit hat sich gelohnt. war aber absicht weil das zu tiefe bett lange ärger bereitete beim aufstehen.
     
    @fragmente Selbstverständlich ist es dieser Ventilator. Ich stelle ihn aber etwas weiter weg auf - ans Fenster, von da pustet er hin und her und suggeriert mir, es wäre draußen kühl und windig. Das finde ich dann besonders gut.

    @kelef Dankeschön!

    Kommentar beantworten

     
    Ventilator? Hochsommer? Ich glaube, wir leben nicht im selben Land! Hier so: 17 Grad Höchsttemperatur, hin und wieder Schauer. Montag eventuell 20 Grad und kein Regen, da freuen wir uns schon mächtig drauf!
     
    Huch, wo in aller Welt wohnen Sie denn? Im Rhein-Main-Gebiet herrschen seit Tagen Temperaturen über 30°C. Für morgen ist eine Abkühlung auf 25° C vorhergesagt. So warm ist es jetzt draußen auch gerade.
     
    An der Ostseeküste ist es derzeit deutlich kühler und auch windig, gleichwohl möchte ich nicht mit dem Rhein-Main-Gebiet tauschen. (Ich könnte Neid erzeugen: sitze aktuell bei 22° C aus Faulheit drinnen, könnte bei inzwischen nachgelassenem Wind auch rausgehen.)
     
    Wir haben das schöne Wetter, Sie die See. Man kann halt nicht immer alles haben.
     
    :D Ich habe nicht gesagt, dass das Wetter hier nicht schön sei! Für meine Begriffe habe ich alles.

    Kommentar beantworten

    November seit 4923 Tagen

    Letzter Regen: 09. September 2019, 01:07 Uhr