• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Dienstag, 23. März 2021
    23032021

    In der Küche ist eine der Lampen über der Arbeitsplatte kaputt gegangen (ich hasse das!) - die war auch vor ca. 3 Jahren schonmal kaputt, Frechheit!

    Jedenfalls hatte ich den Gedanken, den Küchenmenschen zu bestellen, damit er sich eine neue Lampenlösung überlegt (eine ohne kaputtgehen) und dann dachte ich, könnte er nebenher vielleicht noch die Griffe an den Schränken austauschen. Die Schränke an sich sind noch top, gefallen mir auch noch hervorragend, aber die Griffe sind halt abgegriffen. Und unten die Fußblenden müssten mal neu gemacht werden, seit die Küche drin ist wurden in paar Geräte ausgetauscht und dann passte es nichr mehr so richtig und ich habe ein wenig gesägt und die Katze montiert das nun immer ab und naja, das kann man dann sicher gleich mitmachen.

    Vielleicht wäre auch eine Vollholz-Arbeitsplatte schön? Oder vielleicht insgesamt ein neues Lichtkonzept für den Raum? Oder die Wände glatt spachteln und streichen?

    So viele wunderbare Ideen, ich träumte schon von einer komplett überholten Küche aber dann war mir das Projekt insgesamt zu groß und so habe ich jetzt den Küchenmenschen noch nichtmals wegen der Lampe angerufen.

    Montag, 22. März 2021
    22032021

    Weiß wirklich nicht, was da so lange diskutiert wird, die Frage ist doch eigentlich nur ob Lockdown bis Ende April oder gleich bis Ende Mai.

    Sonntag, 21. März 2021
    21032021

    Ich bin ja lernfähig. Mittags versank ich fasziniert-erstaunt in der Lautung und Schreibweise des Wortes "Achtung", mehrere Minuten starrte ich auf das Wort und murmelte es immer wieder vor mich hin, rief es auch ein paar Mal laut, erinnerte mich dann: seit einiger Zeit ist es eines der sichersten Signale, dass bei mir ein Migräneanfall naht, wenn mich Worte oder Ausdrücke unangemessen faszinieren.

    Ich legte diese Erinnerung aber erst einmal beiseite.

    Später wollte M etwas ausgedruckt haben. Aufgrundderaktuellensituation ist ja der Schreibtisch momentan unerfreulicher- und unzumutbarerweise mit der Büroausrüstung belegt und an den normalen PC kommt man nicht dran. Ich wollte also vom Arbeits-PC aus drucken, konnte mich aber nicht einloggen, weil mir mein Passwort nicht mehr einfiel. Ächzend und stöhnend schloss ich also unter dem Tisch den anderen PC notdürftig an, nur um festzustellen, dass mir dieses Passwort auch nicht mehr einfiel.

    Das war dann der Punkt, an dem ich mich entschloss, das Migränemedikament zu nehmen und nun ist alles bestens, der Migräneanfall spielt sich irgendwo im Hintergrund meines Kopfes ab, ohne dass ich selbst allzu sehr bewusst daran beteiligt werde. Die Passwörter weiß ich zwar immer noch nicht, aber den Arbeitsrechner kann ich zur Not morgen recovern lassen und den privaten kann ich ja sowieso nicht nutzen.

    (Die Ausdrucke hat M dann vom Privatrechner selbst gemacht, nachdem der einmal angeschlossen war. Morgen alles wieder wegräumen. Ächz.)

    Samstag, 20. März 2021
    20032021

    Große Umzugskiste voll Zeug aussortiert, die Mülltonnen sind aber derzeit voll, der Kofferraum (für Elektroschrotttransporte und Ähnliches) auch, es gibt also einen Entsorgungsstau. Das ist immer das Problem beim Aussortieren, das Nadelöhr sozusagen.

    Und dann war ich noch einkaufen, seit ich vor ein paar Tagen beschlossen habe, absolut kompromisslos nur noch das zu essen, worauf ich gerade Appetit habe, muss ich doch häufiger einkaufen. Ich habe das beschlossen, weil: meine Güte! Ich bin eh 24/7 zu Hause, alles geht ineinander über, wozu noch an einer bestimmten Reihenfolge der Speisen festhalten wenn keine von ihnen außer Haus stattfindet. Und die anderen im Haushalt sind alle groß genug, sich selbst zu helfen, wenn sie eben doch nicht gebratene Pilze zum Frühstück und Porridge zum Abendessen haben möchten und den Rest des Tages Mango mit Quark und Baiserbröseln essen wollen (Skyr geht natürlich auch, den muss ich jetzt nicht wegwerfen, aber mit Quark finde ich es einen Tick besser). Jedenfalls habe ich heute 12 Mangos gekauft und 1 kg Quark.

    So, jetzt muss ich weiterlesen. Falls Ihnen für mich noch ein passendes (!!), pandemietaugliches, neues Hobby einfällt, das über Lesen, Gesangsunterricht, Türkisch lernen und Sachen aussortieren hinausgeht, immer gern Bescheid sagen.

    Freitag, 19. März 2021
    19032021

    Igor3 war da und wie bereits vorher Igor1 und Igor2 war er auf die Minute pünktlich, freundlich, aufmerksam, baute alles tadellos auf und räumte den Müll zusammen.

    Auch die wie Igors vorher fragte er dann, ob er mir sein Kärtchen geben dürfe, falls ich mal weitere Arbeiten hätte. Und wie zuvor nahm ich es sehr freudig und dankbar an, denn ja, ich plane noch sehr viele weitere Arbeiten.

    Leider gehe ich aber davon aus, dass ich das Kärtchen von Igor3 genauso verlegen werde wie das von Igor1 und Igor2, bevor es dann jemals zu diesen Arbeiten kommt.

    November seit 5527 Tagen

    Letzter Regen: 11. Mai 2021, 23:16 Uhr