• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Mittwoch, 5. April 2017
    WmdedgT 4/2017

    (Was das ist und die übrigen Einträge dazu finden Sie hier bei Frau Brüllen.)

    Ich erwachte heute Morgen sehr desorientiert. Eine genauere Untersuchung der Lage ergab, dass es kurz nach 7 Uhr war, ich befand mich an Bord eines Flugzeuges und wir flogen gerade über Südengland. Ich überlegte, den Film, den ich am Vorabend begonnen hatte (The Meddler) weiterzuschauen, aber er war ja offensichtlich nicht so interessant gewesen und sowieso wurde mir auch schon Frühstück serviert. Es gab Zitrus-Cranberry-Saft (außerordentlich scheußlich!) und Griechischen Joghurt mit Ananas-Braune-Butter und Kokosnuss-Kirsch-Müsli (außerordentlich lecker!), dazu ein Croissant (normal) und beim Kaffee wurde ich 3x vergessen und gab es dann auf.

    Landung war gegen 9:30 Uhr, dann Taxi nach Hause, dort saß Mademoiselle mit den Großeltern am Frühstückstisch und zog mich sofort lachend ins Schlafzimmer. Da sah es aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Der Großvater renoviert nämlich gerade das Kinderzimmer und man fand die Idee wohl gut, einfach alles, was sich im Kinderzimmer befindet, ins Schlafzimmer umzuräumen und etwa 70% davon auf mein Bett. Man soll aber wegen Jetlag ja sowieso nicht tagsüber schlafen gehen nach einer Reise durch die Zeitzonen. Also war vorerst alles gut.

    Um gar nicht erst auf schläfrige Gedanken zu kommen fuhren wir zu IKEA und kauften dort noch ein paar Notwendige Dinge wie Bücherregale, Kleiderschrank, Kommode, wurden sehr freundlich beraten und nutzten den "Einkaufsservice", den ich bisher noch nicht kannte. Das bedeutet: jemand anders sucht einem die Pakete aus den Regalen zusammen. Gegen Bezahlung, versteht sich. Und wo wir einmal dabei waren nutzten wir auch noch den Lieferservice.

    An die darauf folgende Zeit kann ich mich nur sehr bruchstückhaft erinnern. Ich bin wirklich sehr, sehr müde. Gegen 18 Uhr kam die Lieferung der eingekauften Dinge. Die Großeltern und das Kind zogen sich zwecks Aufbau (den haben wir nicht mitgebucht - wäre so kurzfristig nicht verfügbar gewesen) zurück und ich kochte.

    Was nach dem Essen war habe ich auch müdigkeitsbedingt vergessen, jetzt gehe ich jedenfalls ins (eingermaßen freigeräumte) Bett.

    November seit 4284 Tagen

    Letzter Regen: 15. Dezember 2017, 17:57 Uhr