• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 27. März 2021
    27032021

    Meine Mutter - Kriegskind, nach Volksschulabschluss in eine Lehre gegangen - ließ sich von uns Kindern jegliches Schul- und Uni-Referat vortragen, ließ sich jede Hausarbeit, Magisterarbeit, Diplomarbeit, Dissertation zusammenfassen und erklären.

    Was sie häufig sagte: "Das habe ich noch nicht verstanden. Das musst du besser ausdrücken können, so dass ich es auch verstehe. Wenn du es Leuten wie mir nicht erklären kannst, dann hast du es selbst nicht richtig verstanden, dann hast du nicht klar im Kopf, was die wichtigsten Punkte und Zusammenhänge sind. Denk nochmal nach und komm dann wieder."

    Was sie nie sagte: "Das verstehe ich halt nicht, das ist mir zu hoch/dazu bin ich zu blöd/da komme ich nicht mit."

    Ich glaube, das hat mich mehr geprägt als alles andere. Wenn ich etwas Schwieriges, Komplexes zu Erklären habe, führe ich nach wie vor im Kopf ein Gespräch mit meiner Mutter.

    Und wenn jemanden sagen höre "das verstehe ich halt nicht, das ist mir zu hoch/dazu bin ich zu blöd/da komme ich nicht mit" zucke ich zusammen.

    November seit 5505 Tagen

    Letzter Regen: 19. April 2021, 22:08 Uhr