• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 31. März 2019

    Die Geschichte mit Gregor, der Sofa-Heuschrecke nahm eine unerwartete Wendung. Gregor hatte meine Rettung nicht zu schätzen gewusst. Aus dem Blumenkasten außerhalb des Katzennetzes, in den ich ihn gesetzt hatte, schwang er sich schon über Nacht gleich wieder auf die Balkonbrüstung. Über den Tag kletterte er am Katzennetz herum. Gleichzeitig wollten die Katzen auch unbedingt in der Sonne auf den Balkon, ich lebte also in ständiger Unruhe, es könnte zu einem erneuten Zwischenfall mit Gregor kommen.

    Heute lud mich Freundin @schanuf zu einem Friedhofspaziergang ein. Friedhofspaziergang an sich fand ich befremdlich, aber man kann ja alles mal ausprobieren. Und dann fiel mir ein: das wäre doch eine gute Gelegenheit, Gregor umzusiedeln! ich bereitete sofort eine Pappschachtel mit Luftlöchern vor und ging auf den Balkon, um Gregor einzufangen. Kaum hatte ich die Schachtel unter dem Katzennetz hindurchgeschoben, sprang Gregor aber ab: nach unten!!

    Also ging ich, vorsorglich mit der Schachtel, auch nach unten. Da lag aber kein Gregor im Hof. Entweder hatte er sich auf einen der darunterliegenden Balkone gerettet oder war quer über die Mauer in den benachbarten Garten weitergehüpft. Wir hoffen, dass es ihm gut geht (und sind froh, dass er weg ist).

    Auf dem Friedhof sahen wir dann ein anderes merkwürdiges Tier, und zwar ein Eichhörnchen, das sich an Grabbeigaben zu schaffen machte. Konkret an einem Plüschtier-Löwen, den es von einem Grab davonschleppen wollte, vermutlich um ihn auszuweiden und als Nistmaterial zu verwenden. Der Löwe war aber größer, als das Eichhörnchen selbst, sie kugelten deshalb zusammen über die Wiese. In flagranti ertappt suchte das Eichhörnchen das Weite und wir stellten den Löwen natürlich zurück. Wer weiß für wie lange, aber egal.

    November seit 4774 Tagen

    Letzter Regen: 19. April 2019, 23:40 Uhr