• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Freitag, 12. Juni 2020

    Frau N: Ich habe gehört, Sie feiern Corona-Party in meinem Büro?

    OC: Naja, ach Frau N., man kann es sich nicht aussuchen aber es sind nur wenige Personen.

    Frau N: Ich hörte von 10?

    OC: Nein, nein, das habe ich nur gesagt, damit wir genug Platz haben. In Wirklichkeit sind es nur maximal 7.

    Frau N: Also das geht so nicht. Wenn Sie mir sagen 10, dann plane ich mit 15 weil man weiß ja nie und lasse Ihnen einen Raum für 30 fertigmachen wegen Platz.

    OC: Also eigentlich sind es maximal 5. Ich wollte nur vorsichtig sein.

    Frau N: (schweigt)

    OC: Ich wusste ja nicht, dass ich mit Ihnen sprechen darf. Ich dachte, ich muss mit IRGENDWEM sprechen.

    Frau N: (schweigt)

    OC: Eine andere Sache. Wer kann mir denn abends helfen?

    Frau N: Wann abends und wobei?

    OC: Wenn niemand mehr da ist, falls ich etwas brauche.

    Frau N: Wenn niemand da ist, kann Ihnen niemand helfen, also sagen Sie mir lieber, bis wann jemand da sein sollte, damit diese Situation nicht entsteht.

    OC: Ich habe gehört, dass Sie einen sehr filigranen Besetzungsplan haben und mir wurde dringend geraten, keine Unordnung in diesen Plan zu bringen.

    Frau N: Ich habe von Ihnen gelernt, dass man sich immer entscheiden muss, was man am allermeisten will. Möchten Sie am allermeisten Unterstützung oder möchten Sie am allermeisten, dass ich glücklich bin?

    OC: Ich möchte dazu nichts sagen.

    Frau N: Also passen Sie auf, die Frau K sollte bis fast Mitternacht da sein, ich kann mit ihr absprechen, dass sie zur Not aushilft. Aber die ist aus einem ganz anderen Grund da, wir haben ein paar Umzüge, die Frau K wird also nicht für Meetings gekleidet sein sondern, naja, halt für Umzüge.

    OC: Das macht gar nichts, das macht gar nichts. Wenn sie dann in das Meeting kommen sollte kann sie ja vielleicht die Maske abnehmen.

    Frau N: Wieso soll sie ausgerechnet die Maske abnehmen, wenn sie ins Meeting kommt? Wenn sie allein Umzüge macht braucht sie die nicht, wenn sie aber zu ihrer Corona-Party rein soll eher. Da hat jeder momentan ganz eigene Sensibilitäten, ich verbiete hier garantiert niemandem, eine Maske zu tragen. Inderaktuellensituation!

    OC: (fast erstickt vor Lachen) Ach Frau N., so eine Maske, und solche Umzüge, das war ein Missverständnis. Wenn ich an Sie denke, denke ich immer an Karneval!

     
    Wenn ich an Sie denke, denke ich immer an Karneval!

    Ich habe das Gefühl, mir fehlt da ein wichtiges Stück OC-Geschichte. WIE ist es denn DAZU gekommen?

    (Wobei ich es ja toll finde, dass der OC denkt, da würde jemand im Juni Karnvealsumzüge in Ihrem Büro abhalten. Das Leben im Rapunzelturm scheint facettenreicher zu sein als geahnt.)
     
    Das ist schnell erklärt. Ich bin ja Rheinländerin nehme mir daher jedes Jahr Karneval Urlaub, um im Rheinland zu feiern. Das scheint den OC über die Jahre nachhaltig beeindruckt/verstört zu haben.
     
    Die Vorstellung, Frau K veranstalte im Rapunzelturm eine Polonaise Blankenese hat aber auch etwas.
     
    Ja, aber ich glaube, wir dürfen davon ausgehen, dass der OC das zu keinem Zeitpunkt wirklich gedacht hat.
     
    Selbstverständlich hat der OC das zu keinem Zeitpunkt wirklich gedacht, schließlich ist er der OC.

    Kommentar beantworten

     
    Der originale OC darf wieder zurück ins Bro? Oder hat der nOC sich den OC Titel gesichert?
     
    Der originale OC darf immer ins Büro, er hat noch einen (sehr, sehr großen) Schreibtisch dort.

    Kommentar beantworten

    November seit 5222 Tagen

    Letzter Regen: 10. Juli 2020, 00:25 Uhr