• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 29. Oktober 2022
    29.10.22

    Wenn ich offline Einkaufen gehe, geht es nie gut aus. Ich treffe immer Leute, mit denen sich ein Gespräch ergibt, von dem hinterher beide (nehme ich an) hoffen, es hätte nie wirklich stattgefunden. Es ist völlig absurd. Ich bin die Person, die diese Twitter-Apfelstrudel-Leute-mit-der-Oma an der Kühltheke wirklich hätte treffen können, falls sie in irgendeinem Paralleluniversum existieren, werden sie mir bestimmt noch über den Weg laufen, es ist nur eine Frage der Zeit.

    Heute war ich bei Aldi, gehe ich eigentlich nie hin, weil es nicht auf dem Weg liegt, aber vorher war ich bei Tegut und da waren die Gurken so angeranzt, dass ich sie nicht kaufen wollte, der fußläufige Penny ist mir über, da komme ich auf jedem Weg irgendwohin vorbei, es gibt nämlich drei um mein Haus herum, ich bin von Pennymärkten umzingelt, also halt dritte Wahl Aldi, für Gurken. Fragmente kommt mich nämlich Montag, MONTAG, besuchen, eigentlich wäre es Mittwoch gewesen, wobei ich dachte, sie käme Dienstag, das war aber falsch sagte sie mir heute, Samstag, und während sie mir das sagte, dachte ich, es sei Sonntag. Ich muss es nicht nochmal erwähnen, tue es aber, weil ich ja gar nicht weiß, wie es Ihnen geht (wie geht es Ihnen denn?): zerfranst.

    Also, Fragmente kommt Montag und wir kochen Lachs in Zitronensoße mit Reis und Gurkensalat. Dazu braucht man Gurken.

    Aldi war ziemlich voll, ich kaufte neben den Gurken noch Dinge, die M mir auf die Einkaufsliste schob, die sich immer wieder synchronisierte, fuhr Aldi also ungefähr 73 Mal mit dem Wagen komplett ab, dann war ich an der Kasse, dann zahlte ich, dann stand ich an diesen Einpackstationen, weil ich nämlich sowohl Chips als auch Eier, Toast und Flaschen hatte, da muss man sorgfältig einpacken, besonders, wenn man per Fahrrad unterwegs ist, sonst gibt es Unglücke.

    Ich packte ein unter Aufwendung von ca.40% meiner Konzentration (das ist viel!) als mich jemand schubste, nicht einmal sondern mehrmals.

    Ich: Schubsen Sie mich extra? Ja, oder? Sonst hätten Sie nach einmal ja aufgehört und sich möglicherweise entschuldigt?

    Mann: Ich will da hin.

    Ich: Okay, das können Sie gern aber Sie müssen noch einen Moment warten, jetzt bin ich ja hier.

    Mann: Gehen Sie mal weg.

    Ich: Nein, ich bin ja noch nicht fertig. Gehen Sie einfach woanders hin.

    Mann: Das ist aber der beste Platz.

    Ich: Das stimmt. Deshalb stehe ich hier. Das ist aber nicht schlimm, hören Sie, alles ist gut, Sie sind genau richtig und alles wird sich in Wohlgefallen auflösen, es ist nur eine vorübergehende Erscheinung in Bezug auf Raum und Zeit, also ein physikalisches Problem, Sie können hier stehen, nur nicht in diesem Moment der Zeit, in einem anderen ja, später völlig problemlos, früher weiß ich nicht, ob Sie das hinbekommen, also Sie verstehen, ein wissenschaftliches Problem im Grunde, das ist ja schön, dass wir diese Unterhaltung führen, über etwas Physikalisches. Gerade heute morgen schrieb mir noch eine Bekannte, sie hätte geträumt, dass wir Kleidung tauschen und über Physik sprechen, da war ich noch erstaunt, und jetzt stehen wir beide hier und sprechen über Physik, die Kleidung, also das wäre mein Vorschlag, tauschen wir aber nicht, sind Sie einverstanden?

    Mann: Was?

    Ich: Ich will mich nicht wiederholen aber ich denke, wir sind schon auf einem ganz guten Weg, die Zeit herumzubringen bis der Raum hier für Sie frei wird, wissen Sie, in solchen Situationen rede ich oft einfach ganz viel und sage alles, was mir in den Kopf kommt, es muss das Gegenüber nicht zwingend interessieren aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ausreichend irritiert, damit ich einigermaßen meine Ruhe habe, mir ist es generell lieber ich rede als jemand, den ich nicht zu 100% sympatisch finde redet auf mich ein, daher gehe ich in die Offensive, die Zunge ist sozusagen mein schärfstes Schwert, was einfach ist, weil ich ja auch gar kein Schwert habe, also zu Hause schon aber nicht hier, ich bin ja auch mit dem Rad da [hier musste ich kurz lachen und wäre fast unterbrochen worden], das ist ein lustiger Gedanke, jetzt wäre ich fast rausgekommen Lachen ist nicht hilfreich, vielleicht hätte ich das Schwert mitnehmen sollen, hinterher ist man immer schlauer, sehen Sie, das sagt man so dahin aber eigentlich steckt da auch Physik dahinter, damit das stimmt muss man die Zeit chronologisch betrachten, nein, Moment, das muss ich anders sagen sonst ist es ja quasi rekursiv, also man muss die Zeit als Linie sehen, sonst ist man hinterher nicht unbedingt schlauer, verstehen Sie, was ich meine?

    Mann: Nein. Wissen Sie was, der Klügere gibt nach!

    Ich: Auch so ein Allgemeinplatz aber für Sie vermutlich die once in a lifetime Chance - tun Sie es.

    Mann: Sie sind unverschämt!

    Ich: Ja. Entschuldigung, ich hatte nicht erwartet, dass Sie den verstehen, vermutlich habe ich nicht schnell genug gesprochen, ich bin jetzt aber auch schon fertig, sehen Sie, es war alles ganz einfach, der Raum wird jetzt frei, wir haben über Physik gesprochen aber keine Kleidung getauscht, Sie waren der Klügere, ob früher oder später - ich habe den Faden verloren. Auf Wiedersehen.



    Ich muss mich besser organisieren und alle Lebensmittel online bestellen.

    November seit 6091 Tagen

    Letzter Regen: 25. November 2022, 23:56 Uhr