• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Montag, 1. Februar 2021
    01022021

    Wie erwartet war der Tag ganz besonders hervorragend. Der neue Mensch, der ich jetzt bin, hatte gleich schon vor 9 Uhr morgens Streit mit Frau Herzbruch!

    Am Vormittag sah ich echte fremde Menschen, draußen in der echten Welt. Na gut, die wirklich fremden Menschen waren in einem Raum, der von meinem mit einer Glaswand abgetrennt war (nein, nicht im Gefängnis oder so, es handelte sich um eine coronakonforme Besprechung). Mit mir im Raum war mein Kollege, der zwar nicht fremd war aber ich hatte ihn immerhin auch seit knapp 3 Wochen nicht gesehen. Es wurde Cappuccino gereicht der ganz hervorragend aussah. Wie er schmeckte weiß ich nicht, weil ich dem Kollegen verbot, die Maske abzunehmen und sie deshalb selbst halt auch nicht abnehmen konnte.

    Am Mittag empfing ich viele Pakete. In Erwartung meines neuen Lebens qua Entschluss ging ich für zukünftig von stark erhöhter Professionalität und extrem verbessertem Nachtschlaf aus, hatte daher 10 Seidenblusen und 10 Pyjamas bestellt. Die Pyjamas sind alle perfekt, die Seidenblusen sind alle meh. Interessanterweise größtenteils zu kurz. Es geht ja nicht, dass ich im Büro - ich gehe ja davon aus, dass teure Seidenblusen länger halten als die Pandemie - die Arme hebe und dann bauchfrei da stehe. Und ich hebe oft die Arme im Büro. Jubelnd oder um was nach wem zu werfen oder um Akten von irgendwo oben herunterzuangeln, was man eben so tut. Kurz: ich habe nun 10 super Pyjamas und keine neue Bluse. Was das für die nächsten Monate bedeutet lasse ich auf mich zukommen.

    Am Abend traf ich mich mit spannenden Frauen, die immerhin auch noch ein bisschen fremd sind, im Video. Ich habe absoluten Mangel an Begegnungen mit fremden Menschen. Vielleicht (er)finde (ich habe mich noch nicht informiert) ich eine Plattform, bei der man jeden Abend mit einer bis dahin fremden Person ein Stündchen im Videochat verbringt. Übermorgen habe ich immerhin zwei Vorstellungsgespräche, auch fremde Menschen, wunderbar. Die Stelle gibt es aber wirklich, das möchte ich dazu sagen, sollte ich Vorstellungsgespräche zum Amüsement betreiben, dann in der Rolle der Bewerbenden - darauf war ich aber bis gerade noch gar nicht gekommen, ich behalte das mal so ganz lose im Hinterkopf, man weiß ja nie.

    November seit 5600 Tagen

    Letzter Regen: 22. Juli 2021, 19:32 Uhr