• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 26. Januar 2013
    Blogging November - 453

    Beim Wäscheaufhängen ist mir heute die Lösung für das Zeitproblem eingefallen: wir verlängern den Tag um 3 Stunden und auch die Woche um 1 Tag - das mit der Woche ist aber nicht ganz so wichtig, wichtig ist das mit dem Tag. Denn es ist ja so: die Wachzeit ist nicht zu lang, eher im Gegenteil. Aber die Schlafzeit ist viel zu kurz! Ich bin gern und mit Freude 18 Stunden am Stück wach, vorher habe ich auch gar nicht alles gemacht, was ich machen wollte. Aber 6 Stunden Schlaf reichen nicht, es sollten 8 oder vielleicht 9 sein, das könnte ich dann flexibel handhaben, entweder die neunte Stunde noch schlafen oder für Frühstück nutzen, Frühstück fällt nämlich mit dem jetzigen (schlechten!) 24/7-Modell immer aus.

    Der zusätzliche Tag pro Woche wäre dagegen nicht absolute Notwendigkeit, sondern Luxus, der wäre nämlich einfach frei. 5 Tage arbeiten und 3 Tage frei erscheint mir einfach besser als 5 Tage arbeiten und 2 Tage frei.

    Das machen wir ab jetzt so, ja? Aktion 27/8!




    Heute vor zig Jahren:
    7 Uhr Aufstehen, Riesenärger weil A und M bei uns geschlafen haben. 7:30 Uhr Frühstück, Abfahrt zum Sonnenkopf, bis zur Mittagspause keine Chance, abzuhauen, und nervige Wedelübungen und sowas. Nach der Mittagspause tun wir so, als hätten wir den falschen Lift verstanden und nehmen erst den unteren Sessellift und dann den Obermurilift, fahren den ganzen Nachmittag nur zu zweit.
    Abendessen Spaghetti mit Tomatensoße, bis 22 Uhr Ausgang, danach werden wir und noch 2 Jungs aus der anderen Klasse, die anscheinend auch immer abhauen, ins Büro bestellt und eine halbe Stunde lang angemeckert und kriegen Strafaufgaben (Aufsatz warum man nicht abhauen soll).

    November seit 4560 Tagen

    Letzter Regen: 16. September 2018, 12:02 Uhr