• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 20. Januar 2013
    Blogging November - 447

    Andere Leute erleben derzeit meine Geschichten. Bitte lesen Sie heute bei Kittykoma und dem Grafen.




    Heute vor zig Jahren:

    Zuerst schlafen wir erst einmal aus und müssen ann beim Frühstück erklären, warum wir nicht zusammen geblieben sind. Danach gehen wir fürs Schullandheim einkaufen und warten dann auf meinen Vater, damit er uns die Haare schneidet. Das bekommt er auch sehr gut hin. Pe schläft dann auf meinem Bett während ich bade, danach holen wir für ihre Mutter Lockenwickler, die sie bestellt hat, ab. Um 14 Uhr geht Pe nach Hause und um 15 Uhr gehe ich zu ihr. Um 17 Uhr sind wir wieder bei mir, weil Marco und Ah kommen, mit ihnen fahren wir um 18 Uhr in die Stadt und treffen dort Sunny und Turek. Sunny gibt uns Geld für einen Kasten Bier. Wir fahren mit Turek zur Disco und Sunny will nachkommen.

    Dort sind wir die ersten und es ist total lustig, wir unterhalten uns über Musik und Konzerte und so und bald kommen die anderen. Als der Kasten dann so halb leer ist, werden plötzlich wieder Besprechungen angefangen, und zwar soll Marco mit Ah, Pe und mir, ich mit Ah und Pe, Pe mit Ah und Marco usw. reden. Nach und nach kommen wir auf den Trichter, dass das Ziel der Besprechungen wohl ist, dass Ah mit Pe zusammen sein soll und Marco mit mir, das wollen wir aber nicht und gehen zur Tankstelle.

    Dort treffen wir Jana und ihre Leute, unter anderem eine Tanja, die wir schon öfters gesehen hatten und die uns irgendwie immer blöd angeguckt hatte. Wir essen eine Zeit lang Chips und Pommes und trinken Bier als plötzlich, keiner weiß mehr warum, Tanja begann, Sunny Sachen ins Ohr zu flüstern, die er dann laut sagte. Es waren unverschämte Sachen über Pe und mich. Nach einiger Zeit schnappte ich mir Sunny und fragte ihn, was das genau soll, ich meine, dass Tanja blöd ist wissen wir ja schon aber was ist jetzt mit Sunny los. Sunny bekam Angst vor mir und sagte zu Tanja, sie sollte ihm helfen. Tanja sagte dann zu Marco, er solle mir sagen ich sole aufpassen, was ich mache, worauf Marco zu mir sagte "Pass mal auf, was du machst." Ich dachte ich spinne und sagte nur "Verpiss dich." Marco
    ging dann gleich weg, Tanja laberte rum "wenn du den Sunny anfasst, blablabla" und "wir leben in einem demokratischen Saat, jeder darf seine Meinung frei äußern" und ich sagte zu Sunny auch "Verpiss dich!" und er ging weg und dann ging Tanja auch.

    Dann kam der Flaschensammler samt Fahrrad und wir unterhielten uns mit ihm und gaben ihm ein paar Pfandflaschen.

    Ich regte mich noch ein bisschen auf und fragte Ah, was er von dieser Aktion hielt und wie er jemals auf den Gedanken kam, ich könnte mit so einem Fähnchen-nach-dem-Wind-Idioten zusammensein wollen, Ah konnte aber nichts dazu sagen und guckte immer in eine andere Richtung, so dass ich zu ihm auch noch "Verpiss dich!" sagte, er ging, Jana lief ihm hinterher und wir unterhielten uns nur noch mit Turek.

    November seit 4899 Tagen

    Letzter Regen: 23. August 2019, 08:07 Uhr