Dienstag, 8. Januar 2013
Blogging November - 433
Mademoiselle wurde heute wegen Dauerhusten dem Kinderarzt vorgestellt.

Kinderarzt: Wie alt bist du denn jetzt?
Mmlle: Acht.
Kinderarzt: Oh, acht? Da muss ich ja Acht geben!
Mmlle: (überlegt)
Kinderarzt: Weißt Du, was das heißt?
Mmlle: Ja. Und das ist auch ein Teekesselchen.
Kinderarzt: Ja?
Mmlle: Ja. Man kann Acht geben also aufpassen und man kann auch Acht geben so wie Fünf geben, also mit acht Fingern, und dann hat man ein Teekesselchen.
Kinderarzt: Achso. Ich kannte Teekesselchen bisher nur mit Worten.
Mmlle: Ich spiele im Auto immer Teekesselchen und manchmal auch mit Frau Herzbruch, die wohnt nämlich bei uns, aber nur manchmal, vielleicht kann die ja mal mitkommen hierher wenn ich die U-Untersuchung mache, und weißt Du, Frau Herzbruch hat neulich ein Dreier-Teekesselchen gefunden, kennst Du auch Dreierteekesselchen?
Kinderarzt: (überlegt)
Mmlle: Ich verrate es. Verse, Ferse und Färse. Ich wusste erst nicht, was Ferse ist, also mit F und E, das hatte ich vergessen.
Kinderarzt: Aber was Färse mit F und Ä ist, wusstest Du?
Mmlle: Ja, aber Mama nicht. Ich wusste das von Opa aus dem Kreuzworträtsel. Ich hatte Ferse nur vergessen, weil ich immer Hacke sage. Was ist denn der Unterschied zwischen Hacke und Ferse? Mama wusste das nicht (guckt mich vorwurfsvoll an). Hacke ist nämlich auch ein Teekesselchen. Ich sammele Teekesselchen, also, in meinem Kopf.
Kinderarzt: Ähm, ich würde sagen, das ist dasselbe.
Mmlle: Das hat Mama auch gesagt. Vielleicht googeln wir das lieber mal!




Heute vor zig Jahren:

Schule ist so abartig wie immer. In Englisch müssen wir ein Essay schreiben und in Latein bekommen wir die Klassenarbeit zurück: 2+
Russisch fällt aus, also war ich früh zu Hause und konnte vor dem Geigen noch schlafen. Bei Spanisch waren dann nur 4 Leute, deshalb haben wir nur eine Stunde statt zwei und gehen hinterher in die Altstadt und für Pe eine schwarze Hose holen. Abends gehe ich Fechten.

... comment

(Abgelegt in Blogging November und bisher 2384 x angeklickt)

 
meine güte ist das bezaubernd. der titel des blogs novemberregen ließ ja schon gutes erwarten, aber dieser beitrag hat sämtliche erwartungen übertroffen. ich verspreche, dass ich versuche weitere dreierteekesselchen zu finden....

... link  

 
Ohja, bitte, über Dreierteekesselchen freut sie sich sehr!

... link  

 
Mine
Mir fielen zwar nur drei Bedeutungen ein, Wikipedia kennt aber mehr.

... link  

 
Mine ist super, momentan sind ja auch Zwerge (wegen dem Hobbit) total gefragt, das passt Mine gut hinein. Danke!

... link  

 
Auf der Homonyme-Seite von Wiki gefunden: Tau! [gr. Buchstabe, Seil, kondensiertes Morgenwasser ;)]

... link  


... comment
 
ich haette ja noch faul, faul und foul

... link  

 
Merkwürdigerweise akzeptiert sie bisher nur Substantive als "richtige" Teekesselchen. Die anderen versteht sie zwar auch, betrachtet sie aber irgendwie als minderwertig. Ich weiß nicht warum. Ich hab ihr neulich "gehen" vorgeschlagen (Beispiel Hefeteig, funktionieren, Fortbewegungsart). Sie hat es zwar begriffen, aber war unzufrieden.

... link  

 
Klingt plausibel, denn es geht ja explizit um "Teekesselchen" und nicht um "Tee aufbrühen".

... link  

 
Ich finde, man kann da flexibel sein. Mademoiselle legt aber tatsächlich sehr viel Wert auf Regeln.

... link  

 
ich finde das eher logisch, da "gehen" ja polyseme statt homonyme sind. aber das kann sie so noch nicht formulieren.

... link  

 
Sag ihr das bloß nicht, die merkt sich das. Irgendwann denken alle, sie sei ein Klugscheißer. :-)

... link  

 
Polyseme akzeptiert sie sonst aber auch. Die "drei Pferde" ist eins ihrer Lieblingsdreierteekesselchen.

... link  


... comment