• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Mittwoch, 11. November 2009

    Stöckchen scheinen wieder die Runde zu machen. Liegt es am Herbst, dass man sich mit Feuerholz wärmen muss? Man weiß es nicht. Ist ja auch egal. Jedenfalls verlangt Frau von Wolkengucken Auskunft über einige Punkte.

    1. Sechs Namen, auf die du hörst
    1. meinen Vornamen
    2. und 3. die Vornamen meiner Geschwister und 4. "Kind!" (es verwischte sich früher alles etwas, bei uns)
    5. Frau V.
    6. Mamaaaaaaaaaaaaa

    2. Drei Dinge, die du gerade trägst
    1. eine Wassermelone
    2. die Verantwortung
    3. dick auf


    Ähm, Kleidung, Schmuck, Brille.

    3. Drei Dinge, die du dir wünscht
    Friede, Freude, Eierkuchen.

    4. Drei Dinge, die du gestern, gestern Nacht und heute getan hast.
    Gestern: das 1. Schloss in Welt 8 (Super Mario) geknackt
    Gestern Nacht: was Schönes geträumt
    Heute: noch niemanden angebrüllt (Novum in dieser Woche um diese Uhrzeit!)

    5. Zwei Dinge, die du heute gegessen hast
    Mandarine/Clementine/Satsuma Käsebrötchen

    6. Zwei Leute, mit denen Du zuletzt telefoniert hast
    Chefsekretärin, Technikerin

    7. Zwei Dinge, die du morgen tun wirst
    Natürlich im Büro die Ablage machen und zu Hause die Wäsche falten und verräumen, das mache ich nämlich grundsätzlich "morgen".

    8. Drei Lieblingsgetränke
    Wie gerade neulich erst festgestellt, bin ich was Getränke angeht total unkompliziert.

    Weiteres Feuerholz für die schmuddeligen Novembertage an die Damen A. (einfach zumachen gilt nicht) und B. (siehe A. und ich weiß doch, wie schlecht Sie bei Stöckchen widerstehen können), V. (damit Sie nicht wieder schmollen), S.(sehense, Sie werden gefragt!), D. (weil das sein muss) und H. (ich glaube die mag sowas nicht aber ich muss mich über ihre Antworten immer scheckig lachen, daher).

     
    Und wieso eigentlich 6-3-3-3-2-2-3 ?? Ich erkenne das Muster nicht, sowas macht mich kirre. Sieht das wer? Und nicht sagen, es gäbe keins, es gibt immer irgendeins.
     
    Und wieso eigentlich 6-3-3-3-2-2-3 ??
     
    es ist ja auch 6-3-3-3-2-2-2-3. dann ist es klar, oder?
     
    Puh, ja, dann ist es gut. Dann kann ich schlafen heute Nacht.
     
    ich helfe ja, wo ich kann.

    Kommentar beantworten

     
    Bin doll gerührt. ;)
     
    Sehr geschickt auch, Frau Novemberregen, wie Sie Frau Blüte zum Weiterbloggen animieren. :)
     
    Pssst, Herr giardino, das sollte unauffällig sein!
     
    ich bin auch gerührt. frage mich allerdings, wie es wohl ankommen würde das alles zu twittern.. ;-)
     
    Inwiefern ankommen? Bei mir? Also wenn Sie schon fragen - bei mir käme es natürlich besser an, wenn Sie es bloggen.

    :-D
     
    Inwiefern ankommen? Bei mir? Also wenn Sie schon fragen - bei mir käme es natürlich besser an, wenn Sie es bloggen.

    :-D
     
    adlig...
    bin ich bis her noch nicht.
    Aber "Frau von Wolkengucken" gefällt mir auch sehr gut ;)
    Es hat gefallen, wie das Stöckchen aufgehoben wurde.
    Sehr.
    Grüße aus Hamburg
    Blonde von Wolkengucken ;)
     
    Das war zunächst eine Fehlformulierung während meiner mentalen Selbstgespräche, klang dann aber so nett dass ich fand, es muss bleiben. Gut, dass es Ihnen gefällt :-)

    (Ich benenne öfters mal Leute um.)
     
    Klasse Fehlformulierung
    Danke dafür. So heisst Frau Blonde ab jetzt bei mir auch nur noch ;)

    Und es erinnert mich irgendwie an den sympathischen Klang von: Hans guck in die Luft (Wilhelm Busch ist einer meiner All time Faves...)

    Grüsse von der Galeere
    Saba

    Kommentar beantworten

     
    hach, liebe frau n., ich kann mein blog so schnell nicht wieder aufmachen... deshalb beantworte ich die punkte hier und hoffe, dass das ok ist.

    1. Sechs Namen, auf die du hörst
    1. meinen vornamen, sogar wenn er komplett falsch ausgesprochen wird und ich davon gänsehaut bekomm. 2. frau b. 3. schwesterherz 4. amy 5. puce (=floh) 6. mietzekatzi (früher mal als kind)

    2. Drei Dinge, die du gerade trägst
    einen laptop mit chronischem strommangel, socken mit loch und eine hose, die mir mindestens 2 nummern zu groß ist.

    3. Drei Dinge, die du dir wünscht
    einen nicht-rosanen terminkalender (meiner ist bei kundenterminen echt peinlich. auch aufgrund der bunten sticker drin.), glückseeligkeit und die fähigkeit, grübeleien abzuschalten (grübel seit 3 tagen, ob 14jahre altersunterschied zuviel sind und kann mich nicht entscheiden.)

    4. Drei Dinge, die du gestern, gestern Nacht und heute getan hast.
    gestern: erfolglos versucht eingefrorene gemüsesuppe auf 3 verschiedene arten aufzutauen. in der nacht: "gute nacht" gesagt und trotzdem noch in twitter online geblieben. heute: 4x mit öffentlichen verkehrsmitteln gefahren und dabei nix angefasst (bei mir ums eck haben sie eine schule wegen grippe dicht gemacht.)

    5. Zwei Dinge, die du heute gegessen hast
    gervais ohne brot (war ekelhaft trotz großem hunger) und als wiedergutmachung schokokekse

    6. Zwei Leute, mit denen Du zuletzt telefoniert hast
    mit papa und einer journalistin.

    7. Zwei Dinge, die du morgen tun wirst
    1. fünf mädls treffen, die ich noch nie zuvor gesehen hab, die mich nicht kennen, von denen ich nichts weiß. 2. meinem chef sagen, dass ich ihm gern einiges von seinem job wegnehmen würd, weils blöd ist nur auf dem papier verantwortung tragen zu dürfen.

    8. Drei Lieblingsgetränke
    wiener leitungswasser, venezolanischer weißer rum mit cola (davon hab ich mich einmal 2 wochen lang ernährt), glückstee mit milch.
     
    14 Jahre Altersunterschied, um das Stöckchen hier bei mir zu beantworten oder wie? Ach nee, das liegt ja noch gar keine drei Tage hier - Glück gehabt und doch nicht für älter gehalten worden als ich bin.

    Ich würde sagen 14 Jahre Unterschied sind wurscht, außer man muss drüber nachgrübeln, dann isses zu viel.

    In der Bahn (ich fahr ja täglich mehrfach) trag ich schon seit Jahren in so Grippe-/Erkältungszeiten immer Handschuhe. Also normale Wollhandschuhe, kein Latex oder so ;-) Funktioniert gut, wobei ich natürlich keine Vergleichsstudie mit mir selbst machen kann, also ist es evtl. auch Humbug.
     
    hihi. also so jung bin ich dann auch wieder nicht, dass sich zwischen uns 14 jahre ausgehen könnten.

    mit den handschuhen hab ich mir das auch angewöhnt. aber ich versuch trotzdem herauszufinden, ob ichs ohne angreifen schaff. und es klappt tatsächlich: es gibt immer irgendwo einen platz zum niedersetzen frei und jemanden, der vor einem die tür öffnet. hätte ich vorher nicht vermutet.
    blöd sind nur bankomaten im supermarkt. wird wohl zeit nur noch bar zu zahlen.

    Kommentar beantworten

    November seit 4775 Tagen

    Letzter Regen: 19. April 2019, 23:40 Uhr