• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Samstag, 13. Mai 2017

    Und heute erst recht nicht!!

    Freitag, 12. Mai 2017

    Nee heute nicht.

    Donnerstag, 11. Mai 2017
    Tarnkater

    Wie ein großer, 7 Kilo schwerer, schwarzer Kater sich einfach so unsichtbar machen kann, weiß ich nicht. Er hat es aber heute gleich zweimal geschafft, nämlich einmal, um aus unserer Wohnung abzuhauen (als ich an der Tür stand und Mademoiselle nach Hause kam) und dann noch einmal, als er mit dem heimkehrenden Nachbarn in dessen Wohnung ging. Das hat auch niemand mitbekommen, aber es muss wohl so gewesen sein, denn nachdem wir anderthalb Stunden in der Wohnung, auf der Straße, im Keller und im Hof gesucht hatten, hörte der Nachbar plötzlich ein Maunzen in seinem Schlafzimmer, rief uns und da stolzierte der große schwarze Kater auch schon unter dem Bett hervor.

    Sehr rätselhaft. Und sehr schwierig zu schimpfen, wenn die Erleichterung doch so groß ist.

    Mittwoch, 10. Mai 2017
    Im Hotel

    (Bitte stellen Sie sich dieses Erlebnis vor dem folgenden Hintergrund vor: ich war heute morgen schon so von Menschen und Erlebnissen angefüllt, dass ich es kaum vor die Zimmertür schaffte, dann war der Tag wieder wunderbar und voller neuer Menschen und Erlebnisse und zu guter Letzt stand ich wieder - wie schonmal mehr oder weniger unabsichtlich - auf einer Bühne.)

    Hotelperson: Guten Abend Frau Novemberregen!

    Frau N: Guten Abend - den Schlüssel für 203 bitte.

    Hotelperson: Hmhm. Frau Novemberregen, sind Sie alleine da?

    Frau N: (dreht sich irritiert um, sieht niemanden bei sich) Ich denke ja?

    Hotelperson: Den Schlüssel hat schon jemand geholt.

    Frau N: Das verwundert mich jetzt.

    Hotelperson: Ein junger Mann war das, wenn ich mich richtig erinnere.

    Frau N: Dann hätte ich jetzt gerne irgendeinen Cocktail mit viel Alkohol.

    Hotelperson: Äh - ja, möchten Sie den hier trinken oder aufs Zimmer gebracht bekommen?

    Frau N: Ich möchte den ganz konservativ hier trinken, während Sie klären, ob sich ein junger Mann in meinem Zimmer befindet und wie die näheren Umstände dazu sind.

    Hotelperson; Achso, einen Moment.

    (geht zu anderer Hotelperson, Getuschel, andere Hotelperson schimpft, mehr Getuschel und Gewühle in Schubladen)

    Andere Hotelperson: Frau N, bitte schön und Entschuldigung, Ihr Schlüssel.

    Frau N: Danke - kein junger Mann in meinem Zimmer?

    Andere Hotelperson: Natürlich nicht, das war ein Missverständnis.

    Frau N: Davon können wir in jedem Fall wohl ausgehen.

    Andere Hotelperson: Möchten Sie den Cocktail trotzdem?

    Frau N: Unbedingt.

    Dienstag, 9. Mai 2017

    Zu schnelle und gleichzeitig übervolle Tage. Da funktioniert das nicht, irgendwas herauszugreifen und aufzuschreiben.

    November seit 4137 Tagen

    Letzter Regen: 21. Juli 2017, 22:23 Uhr