• Privatbloggen an: novemberregen @ gmail.com
  • | Twitter: @novemberregen
    Sonntag, 23. Februar 2020

    Das muss man sich mal vorstellen, da fahre ich für den Veedelszoch (Stadteilumzug) nach Düsseldorf und dann findet der wegen Sturm nicht statt. Sowas ist uns Düsseldorfern ja nicht ganz neu, 1991 hatten wir das am Rosenmontag schon einmal wegen Orkan Vivian, damals wurde im Mai bei bestem Wetter nachgefeiert, daran erinnere ich mich sehr gut. Jedenfalls an den ersten Teil des Tages. Schauen wir mal, ob es hier morgen immer noch stürmt oder ob der große Zug wie geplant ziehen kann.


    Statt Zoch gingen wir also sofort zum Privatkarneval über, traditionell mit selbstgebackenen Berlinern und Altbier bei Freundin P. Hier zeigte sich ein weiteres Mal, dass wir und eben auch die Eltern älter werden. Die Berliner macht traditionell Ps Mutter und seit einiger Zeit gelingen sie nicht mehr wie sonst. Ähnlich ist es auch mit Backwaren von Papa N. Vielleicht können die Augen das Thermometer nicht mehr so gut erkennen, vielleicht zittern die Hände ein wenig bei der Zubereitung, vielleicht ist der Geschmackssinn nicht mehr ganz wie vorher, vielleicht fehlt der entscheidende Tick Reaktionsschnelle, um die exakte Grenze zwischen gebräunt und verbrannt zu erwischen. Ich weiß es nicht. Die Berliner waren jedenfalls dieses Mal recht ölig (Kennzeichen für nicht exakte Temperatur). P und ich entschieden, dass aber in diesem Jahr noch kein Eingreifen notwendig ist, aßen trotzdem mit Genuss und nahmen dann vorsorglich etwas gegen Sodbrennen ein (wie gesagt, wir werden auch nicht jünger, vor 20 Jahren hätten wir das vermutlich noch so weggesteckt).

    Ansonsten noch eine Sache. Dies ist kein politisches Blog. Das liegt nicht an mangelndem Interesse sondern eher an mangelnder Zeit, die meisten Themen sind komplex und bis ich dazu gekommen bin, mich mit einem Thema zu befassen, haben andere das schon umfassender und tiefgehender getan. Eins ist aber ganz eindeutig und klar: ich positioniere mich absolut gegen Rassismus. Wenn Sie mit faschistischem, rassistischem, rechtspopulistischem etc. Gedankengut sympathisieren, wenn Sie also z.B. die AfD wählen, gehen Sie hier weg. Lesen Sie hier nicht, sprechen Sie mich nicht an, schreiben Sie mich nicht an, ich will mit Ihnen und Ihren kruden Theorien nichts zu tun haben. Ich finde Sie einfach nur widerlich.

    November seit 5124 Tagen

    Letzter Regen: 03. April 2020, 23:22 Uhr